Angaben zum Projekt
Projekt-Nr:KN-2010-23
Projekttitel:Geschäftsplan für eigenständige Vermarktung von Demeter Milch am Westlichen Bodensee
Bewilligungsdatum:18.10.2010
Projektstatus:beendet
Standort der Maßnahme:Überlingen, Stadt
Angaben zum Antragsteller
Antragsteller Nr. 1
Name: Demeter Milchb. Gem. Bodensee
PLZ, Ort: 88662 Überlingen
Beschreibung des Projektes
Kurzbeschreibung:

In der Region Westlicher Bodensee bewirtschaften 14 landwirtschaftliche Demeter Milchviehbetriebe eine Gesamtfläche von 1.441 ha. 935 ha davon werden zur Milcherzeugung genutzt, weitere 355 ha entfallen auf Extensivflächen. Um die besonderen Qualitäten der Demetermilch transparent bis zum Kunden zu transportieren und eine höhere Wertschöpfung für die Erzeuger zu generieren, wollen die Betriebe eine eigene Demetermilch-Marke in der Region Bodensee etablieren mit dem Ziel, die gesamte Milch in der Region zu vermarkten. Bisher liefern die Betriebe an die Molkerei Bergpracht in Tettnang Siggenweiler. Um die Verwertungsquote der Demetermilch zu erhöhen, versuchten die Betriebe in den vergangenen Jahren mit wenig Erfolg, die Produktvermarktung über die Molkerei zu verbessern und streben daher jetzt eine eigene Lösung an. Der Fokus liegt auf einer Milchverarbeitung im Lohn, aus Kostengründen weniger auf der Einrichtung einer eigenen Molkerei.

Die 14 Betriebe haben sich zur Demeter Milchbauern Gemeinschaft Bodensee GbR zusammengeschlossen. Als Entscheidungsgrundlage für die weitere Umsetzung des Vorhabens soll jetzt ein Geschäftsplan erstellt werden, mit dem die Rahmenbedingungen für eine eigenständige Milchvermarktung (Investitionen, Marktpotenziale, praktische und logistische Umsetzungsmöglichkeiten) untersucht und beurteilt werden sollen. Es liegen drei Angebote für die Erstellung des Geschäftsplan vor.

Handlungsfelder:
  • Vermarktung
  • Naturschutz/Landwirtschaft
PLENUM-Ziele:
  • Erhaltung und Entwicklung von naturverträglich genutzten landwirtschaftlichen Flächen
  • Erhaltung und Entwicklung von vernetzenden landschaftlichen Strukturen
  • Schaffung von Solidargemeinschaften zwischen Erzeugern, Verarbeitern, Handel und Verbrauchern für die unter Beachtung der PLENUM-Naturschutzziele erzeugten Produkte
  • Schaffung von Vermarktungsstrukturen für Produkte, die unter Beachtung der PLENUM-Naturschutzziele erzeugt wurden (Erzeugungskriterien)
  • Sicherung und Verbesserung der biologischen Vielfalt und Erhaltung der landschaftlichen Eigenart im Projektgebiet
  • Unterstützung einer land- und forstwirtschaftlichen Nutzung, die die PLENUM-Naturschutzziele fördert
Ergebnisse:

14 Landwirte haben sich zu einer Demeter Milchbauern Gemeinschaft Bodensee zusammengeschlossen. Sie bewirtschaften insgesamt 1.400 ha LN, davon werden 355 ha nach den PLENUM Extensivrichtlinien genutzt. Ergebnis des Projektes war es, die Erstellung eines Geschäftsplanes, um das bisher gesamte Anlieferungskontingent von über 2,3 Mio kg Milch über eine eigenständige Vermarktungsform im LEH und im Naturkosthandel zu vermarkten. 14 Landwirte haben sich zu einer Demeter Milchbauern Gemeinschaft Bodensee zusammengeschlossen. Sie bewirtschaften insgesamt 1.400 ha LN, davon werden 355 ha nach den PLENUM Extensivrichtlinien genutzt. Ergebnis des Projektes war es, die Erstellung eines Geschäftsplanes, um das bisher gesamte Anlieferungskontingent von über 2,3 Mio kg Milch über eine eigenständige Vermarktungsform im LEH und im Naturkosthandel zu vermarkten. Der Geschäftsplan liegt der PLENUM Geschäftsstelle vor. Das Projekt wurde 2010 begonnen und in diesem Jahr abgeschlossen.. Der Geschäftsplan liegt der PLENUM Geschäftsstelle vor.

Link:
Bild: