Angaben zum Projekt
Projekt-Nr:KN-2011-09
Projekttitel:Grünes Band Wahlwies
Bewilligungsdatum:08.07.2011
Projektstatus:beendet
Standort der Maßnahme:Stockach, Stadt
Angaben zum Antragsteller
Antragsteller Nr. 1
Name: Förderverein Umweltzentrum Stockach
PLZ, Ort: 78333 Stockach
Beschreibung des Projektes
Kurzbeschreibung:

Im Rahmen des Projekts sollen naturnahe Lebensräume auf den Gemarkungen Wahlwies und Espasingen durch Schaffung neuer Biotope miteinander verbunden werden. Die vom Erlenhof des Pestalozzi Kinder- und Jugenddorfs bewirtschafteten Flächen bieten dafür eine gute Grundlage. Auf den Flächen des Erlenhofes sollen bereits vorhandene Lebensräume ökologisch aufgewertet werden und durch gezielte Maßnahmen die Durchlässigkeit der Landschaft zwischen den Biotopinseln erhöht werden. Linienförmige Biotope, wie z.B. Ackerrandstreifen, Feldraine, Lesesteinwälle, Böschungen, Fließgewässer und Hecken sind dabei von besonderer Bedeutung.

In Zusammenarbeit mit dem Erlenhof sollen folgende Maßnahmen umgesetzt werden: Pflanzung von 30 Obsthochstämmen, Anlage von 300 m Wildgehölzhecke, Anlegen von Lesesteinhaufen. In Anlehnung an das Grüne Band Europa soll eine grüne Lebenslinie zwischen Wahlwies und Espasingen entstehen und die Agrarlandschaft mit neuen Lebensräumen für Tiere und Pflanzen ökologisch aufwerten. Zur Sicherung der geschaffenen Biotope verpflichtet sich der Erlenhof zur Pflege und Unterhaltung über einen Zeitraum von mindestens 10 Jahren. Vom UmweltZentrum Stockach wird in Kooperation mit dem NABU eine Projektevaluation durchgeführt.

Handlungsfelder:
  • Naturschutz i.e.S.
PLENUM-Ziele:
  • Entwicklung des Tourismus und der Freizeit- und Erholungsnutzung in Einklang mit den PLENUM-Naturschutzzielen
  • Erhaltung und Entwicklung naturnaher repräsentativer Waldbestände
  • Erhaltung und Entwicklung von naturverträglich genutzten landwirtschaftlichen Flächen
  • Erhaltung und Entwicklung von vernetzenden landschaftlichen Strukturen
  • Schonende Behandlung und naturnahe Entwicklung der Fließgewässer und ihrer Auebereiche und Taleinhänge
  • Sicherung und Verbesserung der biologischen Vielfalt und Erhaltung der landschaftlichen Eigenart im Projektgebiet
  • Umsetzung von Projektideen zu PLENUM aus lokalen und regionalen Agenda 21-Prozessen
  • Weiterentwicklung und Vernetzung bestehender Aktivitäten im Natur- und Umweltschutz
Ergebnisse:

Zwischen Wahlwies und Espasingen hat das Umweltzentrum Stockach auf einer Strecke von 500 m Wildsträucher und Bäume (Wildobst) gepflanzt in Zusammenarbeit mit dem Erlenhof des Pestalozzi Kinderdorfes in Wahlwies. Bestehende lückige Heckenabschnitte und Feldgehölzinseln konnten dadurch auf einer Länge von 1400 m vernetzt und ökologisch aufgewertet werden. Die Pflanzung der Heckengehölze erfolgte dreireihig. Ausgewählt wurden standortgerechte, einheimische Wildsträucher und Wildfruchtarten, darunter seltene Arten, wie z.B. die Elsbeere. Bei der Artenzusammensetzung wurde auf Vielfalt, geeignete funktionale Strukturen und ein möglichst großes Nahrungsspektrum für Tiere geachtet.

Die Pflanzaktion wurde unter Beteiligung der Bevölkerung und des AKs Umwelt der lokalen Agenda 21 durchgeführt. Dadurch konnte eine große Akzeptanz und Bindung an das Projekt und an den Naturschutz im Allgemeinen erzielt werden. Für die kommenden Jahre ist eine Erweiterung des Biotopverbundelements "Grünes Band Wahlwies" geplant.

Link:
Bild: