Angaben zum Projekt
Projekt-Nr:KN-2012-12
Projekttitel:Rad-/ Wanderkarten für Sielmann Biotopverbund Bodensee
Bewilligungsdatum:06.09.2012
Projektstatus:beendet
Standort der Maßnahme:Aach, Stadt; Allensbach; Bermatingen; Bodman-Ludwigshafen; Büsingen am Hochrhein; Daisendorf; Deggenhausertal; Eigeltingen; Engen, Stadt; Eriskirch; Frickingen; Friedrichshafen, Stadt; Gaienhofen; Gailingen am Hochrhein; Gottmadingen; Hagnau am Bodensee; Heiligenberg; Hilzingen; Hohenfels; Immenstaad am Bodensee; Konstanz, Universitätsstadt; Kressbronn am Bodensee; Langenargen; Markdorf, Stadt; Meckenbeuren; Meersburg, Stadt; Moos; Mühlhausen-Ehingen; Mühlingen; Neukirch; Oberteuringen; Öhningen; Orsingen-Nenzingen; Owingen; Radolfzell am Bodensee, Stadt; Reichenau; Rielasingen-Worblingen; Salem; Singen (Hohentwiel), Stadt; Sipplingen; Steißlingen; Stetten; Stockach, Stadt; Tengen, Stadt; Tettnang, Stadt; Überlingen, Stadt; Uhldingen-Mühlhofen; Volkertshausen
Angaben zum Antragsteller
Antragsteller Nr. 1
Name: Heinz Sielmann Stiftung
PLZ, Ort: 37115 Duderstadt
Beschreibung des Projektes
Kurzbeschreibung:

Die Biotope der Heinz Sielmann Stiftung bieten gute Möglichkeiten zur Entwicklung von naturtouristischen und umweltpädagogishen Angeboten. Um Einheimischen und Gästn die Zile und Aktivitäten des Biotopverbundes Bodensee anschaulich zu vermitteln, sind vier Rad-/Wanderkarten geplant (Auflage 2.500 Stck. pro Karte, 10.000 Karten insgesamt), die die ökologisch und touritisch besonders interessanten Biotope vorstellen. Folgende Karten sind angedacht:

Billafinger Urstromtal (Stillgewäser/Weiher)

Bodenseesteilufer um Überlingen (Streuost- und Offenhaltungsprojekte)

Frickingen und Umgebung (Still- und Fließgewässer)

Uhldingen-Mühlhofen und Umgebung (Feuchtwiesenbeweidung, Stillgewässer)

Handlungsfelder:
  • Tourismus
  • Information/Naturschutz
  • Information/Tourismus
PLENUM-Ziele:
  • Entwicklung des Tourismus und der Freizeit- und Erholungsnutzung in Einklang mit den PLENUM-Naturschutzzielen
  • Weiterentwicklung der umweltpädagogischen Angebote und Öffentlichkeitsarbeit / Information der Bevölkerung, der Landnutzer, der Besucher und der Verbraucher über das PLENUM-Projekt
  • Weiterentwicklung und Vernetzung bestehender Aktivitäten im Natur- und Umweltschutz
Ergebnisse:

Die Heinz Sielmann Stiftung hat gemeinsam mit PLENUM Westlicher Bodensee seit 2007 zahlreiche Kooperationsprojekte im biotopverbund Bodensee erfolgreich durchgeführt. Insgesamt umfasst der Biotopverbund Bodensee mittlerweile über 70 Einzelmaßnahmen, die sich auf 11 Kommunen verteilen und auf 22 Standorte konzentrieren. Um Einheimischen und Gästen die Ziele und Aktivitäten des Biotopverbundes Bodensee anschaulich zu vermitteln, sind folgende 4 Rad-/Wanderkarten entwickelt worden (Auflage 2.500 Stück pro Karte): Billafinger Urstromtal, Bodenseesteilufer um Überlingen, Frickingen und Umgebung, Uhldingen-Mühlhofen und Umgebung

Link:
Bild: