Angaben zum Projekt
Projekt-Nr:RV-2003-08
Projekttitel:Messerbalken
Bewilligungsdatum:27.05.2003
Projektstatus:beendet
Standort der Maßnahme:Wolfegg
Angaben zum Antragsteller
Antragsteller Nr. 1
Institution:Rothacher, Josef
Name: Rothacher, Josef
Beschreibung des Projektes
Kurzbeschreibung:

Ausgangslage

In der Region Allgäu-Oberschwaben werden die landwirtschaftlichen Flächen zu 70 % als Dauergrünland genutzt, im Allgäu zu 99 %. Viele dieser Bereiche sind ökologisch sensible und wertvolle Gebiete, in denen eine intensive landwirtschaftliche Nutzung stattfindet.

Die Doppelmesserbalken-Mähwerke können inzwischen eine vergleichbare Flächenleistung zu den Rotationsmähwerken erbringen. In der Praxis ist die Schlagkraft eingeschränkt, bedingt durch eine vorsichtigere Fahrweise, den erheblich höheren Wartungsaufwand und eine bestimmte Verstopfungsanfälligkeit auf einigen Problemflächen. Ein Vorteil ist der geringere Kraftbedarf.

Initiative / Ziel

Messerbalkenmähgeräte schädigen Amphibien und Insekten wesentlich weniger als Rotationsmähwerke.

Mit dieser Technik soll großflächig ein Beitrag zur Vernetzung von umweltfreundlich genutzten Grünlandlebensräumen in der Region geleistet werden.

Maßnahmen

Eine Förderung erfolgt nur bei einem Einsatz der Technik auf Wirtschaftsgrünland oder auf extensiv genutzten Flächen, die nicht im Vertragsnaturschutz ausgeglichen werden. Eine Doppelförderung beim Einsatz auf Pflegeflächen mit entsprechenden LPR-verträgen ist daher ausge-schlossen.

In Absprache mit Fachbehörden (Amt für Landwirtschaft, Untere Naturschutzbehörde) wurde eine abgestufte Förderung entwickelt, nach der Landwirte einen Zuschußantrag stellen können. Die Förderung wurde anglehnt an das Regionalprogramm des Landes Baden-Württemberg und die Förderung durch die PRO REGIO Oberschwaben GmbH, die mit Mitteln des Landkreises Ravensburg v.a. Motormäher (Einachsmäher) für Streuobst, Feuchtgebiete und Hanglagen unterstützt.

Handlungsfelder:
  • Landwirtschaft
PLENUM-Ziele:
  • Erhaltung und Entwicklung von naturverträglich genutzten landwirtschaftlichen Flächen
  • Sicherung aller Moore und Extensivierung ihrer Wassereinzugsgebiete
  • Unterstützung einer land- und forstwirtschaftlichen Nutzung, die die PLENUM-Naturschutzziele fördert
Ergebnisse:

PLENUM hat 2001 insgesamt 16 Doppelmesser-Mäher gefördert. 2002 und 2003 wurden jeweils weitere fünf Geräte bezuschusst. Daneben wurden mit Kreismitteln über die PRO REGIO Oberschwaben ebenfalls 13 Geräte (2000 – 2003) bezuschusst.

Link:
Bild: