Angaben zum Projekt
Projekt-Nr:RV-2004-25
Projekttitel:Käsestraße
Bewilligungsdatum:08.03.2005
Projektstatus:beendet
Standort der Maßnahme:östlicher Landkreis Ravensburg
Angaben zum Antragsteller
Antragsteller Nr. 1
Institution:Ferienregion Allgäu-Bodensee
Name: Häring, Johannes
Straße: Im Kurhaus am Park
PLZ, Ort: 88316 Isny i.A.
Telefon: (07562)984110
Beschreibung des Projektes
Kurzbeschreibung:

Unter dem Titel "Westallgäuer Käsestraße" soll das Angebot der regionalen Käsrein besser vermarktet werden. Dazu soll in Kooperation mit der bereits bestehenden Westallgäuer Käsestraße im landkreis Lindau eine räumliche und inhaltliche Erweiterung in das württembergische Allgäu erfolgen. Insgesamt wird die Käsestraße um etwa 100 Kilometer Streckenlänge erweitert; sieben regionale Käsereien und zahlreiche Gastronomiebetriebe kommen neu in das Netzwerk.

Die Mitgliedschaft in der Käsestraße beruht auf der Einhaltung klar formulierter Qualitätskriterien (Standards). Die Käsereien auf württembergischer Seite haben Betriebszweige mit Produkten aus ökologischer Milcherzeugung (Käsküche Isny (100 %), Boschenhof (100 %), Zurwies (100 %), Leupolz Emmentalerwerk (z.T. Demeter), Allgäuland Käsereien (z.T. Bioland), Käserei Kofeld (z.T. Bioland). Sie entsprechen lieferantenseitig dem PLENUM-Ziel "10 % Extensivflächenanteil".

Die Routenführung verläuft in Baden Württemberg weitgehend auf dem bestehenden ADFC-Radwegenetz.

Handlungsfelder:
  • Tourismus/Vermarktung
PLENUM-Ziele:
  • Entwicklung des Tourismus und der Freizeit- und Erholungsnutzung in Einklang mit den PLENUM-Naturschutzzielen
  • Schaffung von Solidargemeinschaften zwischen Erzeugern, Verarbeitern, Handel und Verbrauchern für die unter Beachtung der PLENUM-Naturschutzziele erzeugten Produkte
  • Schaffung von Vermarktungsstrukturen für Produkte, die unter Beachtung der PLENUM-Naturschutzziele erzeugt wurden (Erzeugungskriterien)
Ergebnisse:

Das Projekt "Westallgäuer Käsestraße" wurde gemeinsam mit der LEADER-Initiative Westallgäu (Bayern) entwickelt. Das ursprünglich auf das bayrische Westallgäu begrenzte Projektgebiet wurde auf den Raum des würrtembergischen Allgäu ausgeweitet. Neu hinzugekommen sind 9 Käsereien, mehrere Gastronomiebetriebe und bäuerliche Direktvermarkter . Die Werbung ist 2005 über die Gästeämter mittels neuer Infobroschüre, (Homepage www.westallgaeuer-kaesestrasse.de) angelaufen.

Link:http://www.westallgaeuer-kaesestrasse.de
Bild: