Angaben zum Projekt
Projekt-Nr:TÜ-2014-04
Projekttitel:Konzeption des Streuobstinformationszentrum
Bewilligungsdatum:09.07.2014
Projektstatus:beendet
Standort der Maßnahme:Mössingen, Stadt
Beschreibung des Projektes
Kurzbeschreibung:

Der Verein Schwäbisches Streuobstparadies plant in der PAUSA in Mössingen sein Hauptin-formationszentrum mit einem Streuobstcafé und einem Regional-Laden einzurichten.

Das Dreieck Infozentrum (Info-Café-Laden) soll vom Streuobstparadies e.V. und der KBF betrieben werden.

Das Gesamtvorhaben zielt auf die Stärkung regionaler Strukturen und Wirtschaftskreisläufe durch Produktvermarktung und Tourismusangebote ab und soll dadurch zu positiven Effekten für Erzeuger, Gastronomie, Hotellerie sowie für den Einzelhandel führen. Darüber hinaus sollen inklusive Arbeitsplätze etabliert werden.

Das Streuobstzentrum möchte Bewusstseinsbildung und Begeisterung für die Streuobstwiesen schaffen. Fachwissen zum Lebensraum Streuobstwiese, zu Arten und zu ökologischen Zusammenhängen sollen interaktiv und spielerisch vermittelt werden.

Im Streuobst-Café und dem Regional-Laden können Produkte aus Streuobst sowie andere regional erzeugte Produkte gekauft und probiert werden, wodurch die Vermarktung regionaler Produkte gestärkt werden soll.

Bezüglich des geplanten Vorhabens gibt es noch viele offene Fragen, die im Rahmen einer Machbarkeitsstudie und einer Nutzungs- und Gestaltungskonzeption geklärt werden sollen.

Der Projektantrag beinhaltet hierzu drei Teile:

Teil A – Konzeptionierung des Infostellen-Netzwerks im Streuobstparadies (Mai – Juni)

Das Hauptinformationszentrum in Mössingen soll mit weiteren Infopunkten im Streuobstpara-dies interagieren. Durch die Erörterung der Standorte, Themenschwerpunkte und Zielgruppen soll geklärt werden, wie die Infopunkte im Zusammenhang mit dem Hauptinformationszentrum agieren können.

Teil B - Machbarkeitsstudie Streuobst-Infozentrum und Vernetzung mit Streuobst-Café und Regional-Laden (Juni-Juli 2014)

Die Machbarkeitsstudie soll aufzeigen, wie sich das geplante Vorhaben umsetzen und finan-zieren lässt. Darüber hinaus soll das Infozentrum sinnvoll mit den Ideen und Vorhaben der Stiftung KBF zu Café und Regional-Laden vernetzt werden. (Die KBF hat einen Grüntrupp aufgebaut, der schwerpunktmäßig Streuobstwiesen pflegt und auch das Obst verwertet.)

Die Machbarkeitsstudie soll Aufschluss über den Kostenrahmen, Finanzierungsmöglichkeiten, Beteiligungen und Verantwortlichkeiten (in Abstimmung mit der Geschäftsstelle und Vor-standschaft des Streuobstparadiese, der Stiftung KBF, der Stadt Mössingen und dem Land-ratsamt Tübingen), Fördermöglichkeiten, die laufende Betreuung und Unterhaltung sowie Optionen für integrative Arbeitsplätze geben.

Teil C - Nutzungs- und Gestaltungskonzeption für den Innen- und Außenbereich (Juli – September 2014)

Eine Nutzungs- und Gestaltungskonzeption soll aufzeigen, wie der Innen- und Außenbereich des Infozentrums, des Streuobst-Cafés und des Regional-Ladens inhaltlich und thematisch, sowie optisch optimal gestaltet werden kann. Dabei steht eine möglichst erlebnisorientierte Gestaltung im Vordergrund.

Die Gestaltungskonzeption bearbeitet die räumliche Aufteilung sowie die inhaltliche und optische Ausgestaltung der Erlebnis-Module, des Café-Bereichs, des Regional-Ladens und des Außenbereichs unter Berücksichtigung des in der Machbarkeitsstudie (Teil B) definierten möglichen Finanzvolumens.

Handlungsfelder:
  • Information/Bildung
PLENUM-Ziele:
  • Erhaltung und Entwicklung von vernetzenden landschaftlichen Strukturen
  • Schaffung von Solidargemeinschaften zwischen Erzeugern, Verarbeitern, Handel und Verbrauchern für die unter Beachtung der PLENUM-Naturschutzziele erzeugten Produkte
  • Schaffung von Vermarktungsstrukturen für Produkte, die unter Beachtung der PLENUM-Naturschutzziele erzeugt wurden (Erzeugungskriterien)
  • Sicherung und Verbesserung der biologischen Vielfalt und Erhaltung der landschaftlichen Eigenart im Projektgebiet
  • Weiterentwicklung der umweltpädagogischen Angebote und Öffentlichkeitsarbeit / Information der Bevölkerung, der Landnutzer, der Besucher und der Verbraucher über das PLENUM-Projekt
  • Weiterentwicklung und Vernetzung bestehender Aktivitäten im Natur- und Umweltschutz
Ergebnisse:
Link:http://www.streuobstparadies.de/