3.024 Wutachschlucht

 

VORBEMERKUNG: Eine umfangreiche Literatur dokumentiert die Wutachschlucht als eine der naturkundlich vielseitigsten und interessantesten Landschaften in Südwestdeutschland. Häufig genannt werden u.a. die beiden Quelläste der Wutach, die Unterläufe der "Gutach" und "Haslach", die "Rötenbachschlucht", "Lothenbachklamm" und "Gauchachschlucht", die z.T. vom Fluß angeschnittenen Karsthöhlen "Geisloch" b. Dietfurt, "Münzloch" b. Bad Boll und das "Eisbärenloch". Außerdem werden öfter erwähnt die "Gutachbrücke" (Eisenbahnbrücke), "Räuberschlössle", "Schattenmühle" und "Rümmelesteg" mit der oberhalb davon liegenden Versickerungsstelle der Wutach. Die "Wutachmühle" liegt bereits außerhalb des NSG.

 

  Mit VO v. 26.7.1939 wurde nach jahrelangem Kampf die Wutachschlucht von der Gutachbrücke bis zur Einmündung der Gauchach in die Wutach als NSG Wutach‑Gauchachtal mit einer Fläche von 579 ha ausgewiesen. 50 Jahre später erfuhr das NSG mit VO v. 16.3.1989 eine wesentliche Flächenerweiterung auf 950 ha. Das NSG führt von nun an die Bezeichnung "Wutachschlucht".

 

ABT, K. (1994): Schwarzwaldverein als Naturschutzverband anerkannt. In: Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald Jg. 1994 (3): 113.

AICHELE, H. (1950): Kleinklimatische Froststudien in der Baar.‑ Arch. Wiss. Ges. Land‑ und Forstwirtschaft, 2: 28‑29.

AICHELE, H. (1952): Agrarmeteorologische Untersuchungen in der Baar.‑ Jh. Abh.‑ Bad. Landeswetterdienst, 3: 26‑32.

ANDORF, F. (1992): Flußkraftwerk ist reif fürs Museum. In: Der Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1992 (4): 169.

ANONYMUS (1911): Neue Standorte.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, 6 (Nr. 261/262): 95‑96.

ANONYMUS (1935): Naturschutz: Die badischen Naturschutzgebiete.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 3 (10/11): 154‑156.

ANONYMUS (1937): Geologische Exkursion in das Wutachtal (am 6. Juni 1937; Führung: Oberbergrat Dr. Schnarrenberger).‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz N.F., 3 (22): 328.

ANONYMUS (1940): Naturschutz.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 4 (5): 211‑212.

ANONYMUS (1955): Die Hauptausschuß‑Sitzung in Stuttgart.‑ Bl. Schwäb. Albver., 61 (1): 11‑12.

ANONYMUS (1957): Jahresbericht der Bezirksstelle für Naturschutz und Landschaftspflege Südbaden für das Jahr 1956.‑ Veröff. Landesstelle Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ. u. württ. Bezirksstellen Stuttgart u. Tübingen, 25: 172.

ANONYMUS (1957): Naturschutzparadies Wutachschlucht.‑ Berg‑Echo, 5 (8): 130-131.

ANONYMUS (1962): Arbeitsgemeinschaft "Heimatschutz Südbaden" ‑ aus dem Bericht über die Sitzung am 27. Juni 1961 in Freiburg.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1962 (1): 20.

ANONYMUS (1963): Mitglieder der Ogr. Schopfheim durchwanderten die Wutachschlucht. In: Steig um und wandere.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1963 (4): 113.

ANONYMUS (1966): Mitgliederversammlung für 1964 am 27. März 1965.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 9 (1): 247‑254.

ANONYMUS (1971): Eine Ferienwanderung im Rahmen des Europäischen Naturschutzjahres.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1971 (1): 27-28.

ANONYMUS (1973): Ortsgruppe Bonndorf: Über 3000 Wanderern die Schönheiten der Wutachschlucht gezeigt. In: Aus Gauen und Ortsgruppen.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1973 (1): 40.

ANONYMUS (1974): Dr. Alexander Ebner 75 Jahre alt. In: Naturschutz ‑ Umweltschutz.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1974 (3): 129.

ANONYMUS (1974): Freilandmuseum in der Wutachschlucht. In: Naturschutz ‑ Umweltschutz.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1974 (2): 82.

ANONYMUS (1974): Ortsgruppe Bonndorf: Der neue Wandersteg über die Wutach. In: Aus Leben und Arbeit des Schwarzwaldvereins.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1974 (3): 131.

ANONYMUS (1981): Stein erschlug fast Mädchen (Aus: Südkurier). In: Der Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1981 (4): 171.

ANONYMUS (1983): Pressemitteilungen des Schwarzwaldvereins. In: Der Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1983 (1): 27.

ANONYMUS (1985): Was verbirgt sich hinter FANS? Ein Beitrag für aktive Natur‑ und Landschaftspflege. In: Der Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1985 (3): 116.

ANONYMUS (1989): Schwerpunkte der Aufgaben des Schwarzwaldvereins seit seiner Gründung.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1989, Sonderheft: 125 Jahre Schwarzwaldverein e.V.: 60‑67.

ANONYMUS (1990): Sturmschäden. In: Der Naturschutz aktuell.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1990 (2): 72.

ANONYMUS (1993): Notizen aus dem Hauptvorstand. In: Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1993 (2): 66.

ANONYMUS (1994): "Schutzkonzept Wutachschlucht" in Aussicht. In: Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald Jg. 1994 (3): 120.

ANONYMUS (Ba.) (1986): "Idylle" oder Ärgernis? Gedanken über das neu genutzte Bad Boll in der Wutachschlucht. In: Der Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1986 (1): 21‑22.

ANONYMUS (ewk) (1991): Gauchachschlucht in Donaueschinger Obhut. In: Der Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1991 (3): 114‑115.

ANONYMUS (FH) (1976): Die Wutach soll sauber werden!‑ Der Schwarzwald, Jg. 1976 (2): 75.

ANONYMUS (H.L.) (1990): Ein besonderes Dankeschön des Alpenvereins. In: Der Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1990 (3): 115.

ANONYMUS (jm) (1994): Pionier der Naturschutzbewegung‑ Schwarzwaldverein St. Märgen ehrte Fritz Hockenjos.‑ Der Schwarzwald Jg. 1994 (3): 135.

ANONYMUS (K.‑H. P.) (1992): Wegewarte auf "Achse" ‑ Tagung der Bezirkswegewarte in Neustadt. In: Der Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1992 (3): 124.

ANONYMUS (lsu) (1994): Gelenkte Besucher in der Wutachschlucht. In: sh aktuell.‑ Schwäb. Heimat, 45 (3): 308.

ANONYMUS (lsw) (1985): Keine Massenwanderungen in der Wutachschlucht. In: sh aktuell.‑ Schwäb. Heimat, 36 (1): 61.

ANONYMUS (lsw) (1989): Verstärkter Schutz für die Wutachschlucht. In: sh aktuell.‑ Schwäb. Heimat, 40 (3): 292.

ANONYMUS (O.S.) (1986): "FANS" ‑ Ein Modell des Hauptvereins. Bilanz 1985 ‑ Vorschau auf 1986. In: Der Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1986 (2): 75.

ANONYMUS (sch) (1992): Notizen aus der Hauptvorstandssitzung. In: Der Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1992 (1): 21.

ARBEITSGEMEINSCHAFT HEIMATSCHUTZ SÜDBADEN (1959): Eindrucksvolle Kundgebung in der Wutachschlucht ‑ Brief an Ministerpräsident K.G. Kiesinger.‑ Der Schwarzwald Jg., 1959 (7/8): 85‑87.

ARBEITSGEMEINSCHAFT HEIMATSCHUTZ SÜDBADEN (1963): Aufruf zur "Hermann‑Schurhammer‑Spende".‑ Der Schwarzwald, Jg. 1963 (1): 6.

ARBEITSGEMEINSCHAFT HEIMATSCHUTZ SÜDBADEN (1968): Verunreinigung der Wutach.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1968 (3): 104.

ARBEITSGEMEINSCHAFT HEIMATSCHUTZ SÜDBADEN (1969): Verunreinigung der Wutach. In: Naturschutz in Kürze.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1969 (1): 34.

ASAL, K. (1964): Das Lebenswerk eines rechten Mannes ist unverloren (Hermann Schurhammer zum Gedächtnis).‑ Der Schwarzwald, Jg. 1964 (6): 232‑233.

ASAL, K. (1973): 20 Jahre Arbeitsgemeinschaft Heimatschutz Südbaden.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1973 (3): 127‑129.

ASTOR, E. (1988): Blumberger Pforte. In: BLICKPUNKTE Baden‑Württemberg. Meyers geographische Führer zu Naturschönheiten.‑ Hrsg. Geograph.‑Kartograph. Institut Meyer, 58‑60; Mannheim.

BAEHR, M. (1979): Beiträge zur Faunistik der Carabiden Württembergs (Insecta, Coleoptera). 1. Einige neue und bemerkenswerte Arten der württembergischen Fauna.‑ Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 49/50: 489‑497.

BAEHR, M. (1983): Zum Vorkommen einiger Laufkäfer im württembergischen Allgäu.‑ Mitt. Arge Naturschutz Wangen i. Allgäu, 3: 62‑65.

BANGERT, U. (1955): Beiträge zur Geologie zwischen Schluchsee und oberer Wutach.‑ Diss. Univ. Freiburg.

BARBRACK, K.‑H. (1982/1987): Naturschutz. In: Jahresberichte des Schwarzwaldvereins 1981/1987.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1982 (2): 63‑64; Jg. 1983 (2): 62‑63; Jg. 1984 (2): 65‑66; Jg. 1985 (2): 68‑69; Jg. 1987 (2): 68‑69.

BARTSCH, J. (1925): Die Pflanzenwelt im Hegau und nordwestlichen Bodensee-Gebiete.‑ Schr. Ver. Gesch. Bodensee, Beih. 1, 194 S.

BAUER, S. & G. THIELKE (1982): Gefährdete Brutvogelarten in der Bundesrepublik Deutschland und im Land Berlin.‑ Bestandssituation, Gefährdungsursachen und Schutzmaßnahmen.‑ Die Vogelwarte, 31: 183‑391 (als Sonderdruck mit eigener Seitenzählung 1‑209).

BAUM, F. & J. ROPPEL (1976): Bemerkenswerte neue Käferfunde aus der Umgebung von Freiburg i.Br.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 11 (3/4): 363‑383.

BAUM, F. (1989): Zur Käferfauna des Belchengebietes. In: Der Belchen ‑ Geschichtlich‑naturkundliche Monographie des schönsten Schwarzwaldberges.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.-Württ., 13: 965‑1030; Karlsruhe.

BAUMGARTNER, L. (1884): Neue Standorte von Pflanzen.‑ Mitt. bot. Ver. Krs. Freiburg u. Land Baden, 1 (Nr. 13): 120‑123.

BAUR, W. (1891): Alphabetisches Verzeichnis nebst Standortsangabe der von Jack, Leiner und Stizenberger herausgegebenen 10 Centurien Kryptogamen Badens.‑ Mitt. bad. bot. Ver., 2 (Nr. 87‑89): 301‑326.

BAUR, W. (1894): Die Laubmoose des Großherzogthum's Baden.‑ Mitt. bad. bot. Ver., 3 (Nr. 121/122): 187‑202, (Nr. 123‑126): 207‑238, (Nr. 127/128): 239‑255.

BAYER, U. (1968): Das Tal der Wutach. Eldorado für Fossiliensammler.‑ Kosmos, 64 (7): 272‑275.

BAYER, U. (1970): Fossiliensammeln an der Wutach.‑ Kosmos, 66 (4): 153.

BECHERER, A. & W. KOCH (1923): Zur Flora des Rheintals von Laufenburg bis Hohenthengen ‑ Kaiserstuhl und der Gegend von Thiengen.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 1 (11): 257‑265.

BECHTEL, H. (1978): Vorfrühling im Wutachtal.‑ Kosmos, 74 (3): 183‑187.

BENSTZ, G. (1956): Ein Wort zum "Wutach‑Brevier".‑ Der Schwarzwald, Jg. 1956 (1/2): 20.

BENZING, A. (1964): Die naturräumlichen Einheiten auf Blatt 186 Konstanz. Geographische Landesaufnahme 1 : 200 000. Naturräumliche Gliederung Deutschlands.‑ Hrsg. Bundesanstalt für Landeskunde u. Raumforschung, 44 S.; Bad Godesberg.

BERTSCH, K. (1908): Württembergische Veilchen aus der Sektion Nomimium GING.‑ Jh. Ver. vaterl. Naturkde. Württ., 64: 1‑10.

BINDER, H. (1985): Zum 100. Geburtstag von Georg Wagner (26. Juli 1885 bis 11. Juli 1972).‑ Bl. Schwäb. Albver., 91 (6): 174‑175.

BOTHE, G. & D. DOCZKAL (1986): Wutach ‑ Sommerlager 1984.‑ Naturkdl. Beiträge des DJN (16): 1‑29.

BRANDES, D. (1991): Untersuchungen zur Ökologie und Soziologie von Sisymbrium strictissimum in Mitteleuropa.‑ Tuexenia, 11: 35‑48.

Brinkmann, Robert ; Kretzschmar, Friedrich: Beobachtungen schwärmender Fledermäuse in der Wutachschlucht - mit einem Erstnachweis der Großen Bartfledermaus Myotis brandti (Eversmann, 1845) für Südbaden. - In: Badischer Landesverein für Naturkunde und Naturschutz: Mitteilungen des Badischen Landesvereins für Naturkunde und Naturschutz e.V., Freiburg i.Br. - N.F. 17. 1998. - S. 195 – 201.

BUBNOFF, S. von (1913): Die Geschichte der Wasserscheide zwischen Wutach und Schwarzach.‑ Ber. naturforsch. Ges. Freiburg, 20: 105‑142.

BÜCKING, W. (1992): Liste der Waldschutzgebiete in Baden‑Württemberg 1992.‑ Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde u. Forstpflanzenzüchtung, (36): 47‑63.

BURGATH, K. (1971): Die Karsthöhlen der mittleren Wutachschlucht. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 195‑207.

BURGERT, F. (1964): Einweihung der Schurhammer‑Hütte in der Wutachschlucht am 24. Mai 1964.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1964 (6): 233‑234.

BURGHARDT, G. & Ch. RIEGER (1978): Die Wanzenfauna der Sandhausener Flugsanddünen ‑ unter besonderer Berücksichtigung des NSG "Pferdstriebdüne". (Insecta, Heteroptera).‑ Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.-Württ., 47/48: 393‑413.

BURWICK, P. (1973): Untersuchungen zur Verwitterungsintensität pleistozäner Schotter ‑ am Beispiel der quartären Wutachschotter von Stoberg und Bachheim.‑ Ber. naturforsch. Ges. Freiburg, 63: 23‑48.

BUSSE, W. (1947): Das Klima des südlichen Schwarzwaldes und der Baar.‑ I. Wiss. Arb. Dtsch. Metereol. Dienstes (franz. Besatzungsgebiet), 1: 5‑16.

CLOOS, H. (1947): Schwarzwaldsommer. In: Gespräch mit der Erde.‑ 258‑268; München.

CREUTZBURG, N., H. EGGERS & W. NOACK (1954): Einzellandschaften und Routenbeschreibungen: Schwarzwald. In: Freiburg und der Breisgau ‑ Ein Führer durch Landschaft und Kultur. Hrsg. M. PFANNENSTIEL.‑ Ber. naturforsch. Ges. Freiburg, 44: 242‑293.

DETZEL, P. (1988): Zur Biologie und Verbreitung der Wanstschrecke (Polysarcus denticauda).‑ Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 63: 259‑270.

DIERSSEN, B. & K. DIERSSEN (1984): Vegetation und Flora der Schwarzwaldmoore.‑ Beih. Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 39: 1‑512.

DOBAT, K. (1975): Die Höhlenfauna der Schwäbischen Alb mit Einschluß des Dinkelberges, des Schwarzwaldes und des Wutachgebietes.‑ Jh. Ges. Naturkde. Württ., 130: 260‑381.

DÜLL, R. (1965): Beiträge zur Kenntnis der Verbreitung südwestdeutscher Moose.‑ Jh. Ver. vaterl. Naturkde. Württ., 120: 200‑216.

DÜLL, R. (1969/1976): Moosflora von Südwestdeutschland.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 10 (1): 39‑138 (1969), (2): 301‑329 (1970); N.F. 11 (3/4): 273‑310 (1976).

DÜLL, R. (1970): Zweiter Beitrag zur Kenntnis der Verbreitung südwestdeutscher Moose, insbesondere von Schistostega pennata.‑ Jh. Ges. Naturkde. Württ., 125: 109‑136.

EBERLE, H. (1906): Eine Osterwanderung durch den Hegau.‑ Bl. Schwäb. Albver., 18 (7): 219‑224.

EBERT, G. (Hrsg.) (1991): Die Schmetterlinge Baden‑Württembergs.‑ 1: 255-262, 481‑487, 514‑521, 526‑532; 2: 96‑100, 129‑136, 213‑222, 344‑349, 356‑361, 366‑371, 496‑500; Stuttgart (E. Ulmer).

EBNER, A. (1964): Brückenschlag über die Wutach.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1964 (6): 235.

EBNER, A. (1966): Rund um die Wutachschlucht.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1966 (2): 55‑56.

EICHHORN, E.‑M. (1990): Zur Biologie von Mycetoma suturale (Coleoptera: Serropalpidae) in Süddeutschland.‑ Jh. Ges. Naturkde. Württ., 145: 275‑281.

EICHLER, J., R. GRADMANN & W. MEIGEN (1905/1927): Ergebnisse der pflanzengeographischen Durchforschug von Württemberg, Baden und Hohenzollern.‑ Hrsg. Ver. vaterl. Naturkde. Württ. u. Bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, (I): 1‑78 (1905); (II): 79‑135 (1906); (III): 135‑218 (1907); (VI): 317‑388 (1914); (VII): 389‑454 (1927); Stuttgart.

EIDEL, K. (1952): Beiträge zu Badens Trichopterenfauna.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 5 (6): 283‑287.

EIDEL, K. (1974): Die Köcherfliegen (Trichoptera) des Wutachgebietes.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 11 (2): 181‑195.

EIDEL, K. (1974): Die Steinfliegen (Plecoptera) des Wutachgebietes.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 11 (2): 135‑143.

Einsele, Gerhard ; Ricken, Werner: The Wutach gorge in SW Germany : late Würmian (periglacial) downcutting versus Holocene processes = Die Wutachschlucht in Südwestdeutschland. - In: Late quaternary and present-day fluvial processes in Central Europe. - Berlin ; Stuttgart, 1995. - S. 65 – 87.

ENGEL, Th. (1883): Geognostischer Wegweiser durch Württemberg.‑ Stuttgart (Schweizerbart) (3. Aufl. 1908).

ENGESSER, C. (1852): Flora des südöstlichen Schwarzwaldes mit Einschluß der Baar, des Wutachgebietes und der anstoßenden Grenze des Höhgaus.‑ 270 S.; Donaueschingen.

ERB, L. (1937): Der Zeitpunkt der Wutachablenkung und die Parallelisierung der würmeiszeitlichen Stadien des Schwarzwaldes und denen des Rheingletschers.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u.Naturschutz, N.F., 3 (22): 314‑319.

ERN, H. (1956): Gänsesäger in der Wutachschlucht. In: Naturwissenschaftliche Dokumentation.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 6 (5): 421‑422.

FAHRBACH, G. (1954): Etwas von der Wutachschlucht. In: Vermischtes.‑ Bl. Schwäb. Albver., 60 (4): 79.

FAHRBACH, G. (1954): Jahresbericht 1953.‑ Bl. Schwäb. Albver., 60 (3): 59-62.

FAHRBACH, G. (1955): Jahresbericht 1954.‑ Bl. Schwäb. Albver., 61 (4): 75-79.

FAHRBACH, G. (1956): Jahresbericht des Vorsitzenden in Murrhardt am 10. Juni 1956.‑ Bl. Schwäb. Albver., 62 (4): 80‑85.

FAHRBACH, G. (1957): Jahresbericht vom Vorsitzenden in Ravensburg am 26. Mai 1957.‑ Bl. Schwäb. Albver., 63 (4): 82‑86.

FAHRBACH, G. (1958): Jahresbericht 1957.‑ Bl. Schwäb. Albver., 64 (4): 102‑106.

FAHRBACH, G. (1959): Jahresbericht 1958.‑ Bl. Schwäb. Albver., 65 (4): 78‑83.

FAHRBACH, G. (1962): Hermann‑Schurhammer‑Hütte. In: Vermischtes.‑ Bl. Schwäb. Albver., 68 (6): 175.

FAHRENHEIM, G. (1958): Der Gänsesäger als Brutvogel in der Wutachschlucht. In: Naturwissenschaftliche Dokumentation.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 7 (3/4): 275‑277.

FINCKH, L. (1954): Stofflio!‑ Bl. Schwäb. Albver., 60 (4): 76.

FISCHER, L. (1897): Katalog der Vögel Badens.‑ 86 S.; Karlsruhe.

FRIES, W. (1954): Rettet die Wutachschlucht (mit einem Beitrag über die Tierwelt v. M. SCHNETTER).‑ Arbeitsgemeinschaft "Heimatschutz Schwarzwald", 1, 20 S.

Franke, Regina: Der Wutachschlucht-Wanderbus : natürlich eine gute Verbindung. - In: Heimat am Hoch-Rhein. - 26. 2001. - S. 48 – 50.

FRIES, W. (1955): Muß die Wutach abgeleitet werden? Wirtschaftliche Betrachtungen zum Plan der Wutachableitung durch die Schluchseewerk AG.‑ Arbeitsgemeinschaft "Heimatschutz Schwarzwald", 2, 14 S.

FRIES, W. (1956): Jahresbericht der Bezirksstelle für Naturschutz und Landschaftspflege Südbaden für das Jahr 1955.‑ Veröff. Landesstelle Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ. u. württ. Bezirksstellen Stuttgart u. Tübingen, 24: 655‑656.

FRIES, W. (1958): Jahresbericht der Bezirksstelle für Naturschutz und Landschaftspflege Südbaden für das Jahr 1957.‑ Veröff. Landesstelle Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ. u. württ. Bezirksstellen Stuttgart u. Tübingen, 26: 221‑222.

FRISCHENSCHLAGER, H. (1966): Wandern, das heißt Sehnsucht tragen!‑ Verbandsoffene Wanderungen des Schwarzwaldvereins Sommer 1965. Vom Schönbuch zum Schwarzwald.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1966 (1): 11‑13.

FUCHS, G. (1964): Bezirksstelle für Naturschutz und Landschaftspflege Südbaden. Tätigkeitsbericht für die Jahre 1962 und 1963.‑ Veröff. Landesstelle Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 32: 176‑180.

FUCHS, G. (1971): Dr. Ing. Walter Fries (Nachruf).‑ Veröff. Landesstelle Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 39: 180‑181.

FUCHS, G. (1971): Wanderwege und Naturschutz der Wutachschlucht. In: Die Wutach. Naturkundliche Monograpie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 567‑575; Freiburg.

FUCHS, G. (1988): Wutachschlucht. In: BLICKPUNKTE Baden‑Württemberg. Meyers geographische Führer zu Naturschönheiten.‑ Hrsg. Geograph.‑Kartograph. Inst. Meyer, 402‑405; Mannheim.

FUCHS, G. (1994). Naturschutz als Teil gesellschaftlicher Entwicklungen.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 16 (1): 143‑153.

GACK, C. & A. KOBEL‑LAMPARSKI (1985): Bemerkenswerte Käferfunde aus dem Kaiserstuhlgebiet. Angaben zur Autökologie.‑ Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 59/60 (1984): 361‑390.

GAISER, E. (1914): Über die dolomitische Region des Hauptmuschelkalkes im südlichen Württemberg und Baden.‑ Jh. Ver. vaterl. Naturkde. Württ., 76: 69‑112.

GASSNER, H. (1973): Im "Souterrain" der Wutachschlucht.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1973 (1): 10‑11.

GAUSS, R. (1966): Bemerkenswerte Funde aculeater Hymenopteren.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 9 (1): 65‑71.

GAUSS, R. (1971): Die Schmetterlinge (Lepidoptera) des Wutachgebietes. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 435‑439; Freiburg.

GAUSS, R. (1971): Stechimmen sowie Schlupf‑ und Gallwespen (Hymenoptera. Aculeata und Terebrantes) des Wutachgebietes. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 415‑419; Freiburg.

GEHRING, H. (1991): Quantitative Brutvogelerfassung im Schwarzwald‑Baar-Kreis 1987.‑ Schr. Ver. Gesch. u. Naturgesch. Baar, 37: 77‑112.

GEISLER, R. (1971): Die Gewässergüte der Wutach. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 513‑522; Freiburg.

GEYER, D. (1894): Über die Verbreitung der Mollusken in Württemberg.‑ Jh. Ver. vaterl. Naturkde. Württ., 50: 66‑141.

GEYER, O.F. & M. P. GWINNER (1986): Geologie von Baden‑Württemberg.‑ 3. Aufl. 472 S.; Stuttgart (E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung).

GLADITSCH, S. (1972): Dactylosternum insulare CAST, ein Erstfund für Deutschland und einige weitere für Baden neue Käferarten. 6. Beitrag zur Faunistik der südwestdeutschen Coleopteren.‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 31: 153‑159.

GLADITSCH, S. (1976): Weitere Käfererstfunde für Südwest‑Deutschland mit je einem Erstfund für Mitteleuropa und Deutschland. 9. Beitrag zur Faunistik der südwestdeutschen Coleopteren.‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 35: 149‑167.

GLADITSCH, S. (1978): Weitere für Südwestdeutschland neue oder bemerkenswerte Käferarten. 11. Beitrag zur Faunistik der südwestdeutschen Coleopteren.‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 37: 149‑158.

GONSER, T. & J. SCHWOERBEL (1985): Chemische und biologische Untersuchungen des Gutach‑Wutach‑Flußsystems zwischen Neustadt und Weizener Steg.‑ Beih. Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 44: 9‑112.

GONSER, T. (1983): Chemische und biologische Untersuchung des Gutach‑Wutach-Flußsystems zwischen Neustadt und Weizener Steg.‑ Dipl.‑Arb. Univ. Konstanz.

GOSSMANN‑KÖLLNER, S. & D. EISFELD (1990): Zur Eignung des Schwarzwaldes als Lebensraum für den Luchs (Lyux lyux, L. 1758).‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 15 (1): 177‑246.

GREINER, C. (1937): Geomorphologische Untersuchungen im Einzugsgebiet der oberen Wutach.‑ Bad. geograph. Abh., 17, 122 S.

GREMMINGER, A. (1950): Die Schmetterlingsfauna des Wutachgebietes.‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 9: 55‑69.

GREMMINGER, A. (1952): Nachtrag zum Verzeichnis der Großschmetterlinge aus der Umgebung von Graben‑Neudorf (Oberrhein. Tiefebene).‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 11: 116‑121.

GRIMM, R. (1986): Eintagsfliegen aus Baden‑Württemberg (Insecta, Ephemeroptera, Siphlonuridae u. Caenidae).‑ Jh. Ges. Naturkde. Württ., 141: 201-206.

GROSSMANN, A. (1989): Die Pflanzenwelt des Belchengebietes im Südschwarzwald. In: Der Belchen ‑ Geschichtlich‑naturkundliche Monographie des schönsten Schwarzwaldberges.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.-Württ., 13: 617‑745.

GRUBER, W. (1974): Der Schwarzwald in Farbe.‑ Stuttgart.

GRUBER, W. (1974): Südschwarzwald für Naturfreunde. Pflanzen‑Standorte.‑ Kosmos, 70 (2): 56.

GRUNEWALD, J. (1965): Zur Kenntnis der Simuliidenfauna (Diptera) des Süd-Schwarzwaldes und seiner Randgebiete.‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.-Dtl., 24: 143‑152.

HAHN, W. (1971): Der Jura. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 117-133; Freiburg.

HARDE, K.W. & R. KÖSTLIN (1962): Beiträge zur württembergischen Käferfauna II. Curculionidae.‑ Jh. Ver. vaterl. Naturkde. Württ., 117: 299‑313.

HARTMANN, F. (1911/1926): Beiträge zu Badens Käferfauna.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, 6 (Nr. 251‑253): 1‑16 (1911), (Nr. 254/255): 39‑38 (1911), N.F., 1 (12/13): 274‑284 (1924), N.F., 2: 41‑56 (1926).

HASEMANN, W. (1955): Exkursion durch die Wutachschlucht am 20.6.1954.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 6 (3): 205‑207.

HASEMANN, W. (1971): Das Grundgebirge. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.-Württ., 6: 31‑35; Freiburg.

HASEMANN, W., W. HAHN & W. PAUL (1971): Erd‑ und Landschaftsgeschichte des Wutachgebietes. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 31‑194; Freiburg.

HAUER, J. (1952): Rädertiere aus dem Naturschutzgebiet "Wutachtal".‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 11 (1): 45‑53.

HAUFF, R. (1967): Die buchenzeitlichen Pollenprofile aus den Wuchsgebieten "Schwarzwald" und "Baar‑Wutach".‑ Mitt. Ver. Forstl. Standortskunde u. Forstpflanzenzüchtung (17): 42‑45.

HÄUSLER, G. (1954): Am Wutachknie bei Scheffels "Ausruhnest" Achdorf.‑ "Randenschau", Schaffhauser Heimatblätter 4, Nr. 39.

Hebestreit, Christoph: Zur jungpleistozänen und holozänen Entwicklung der Wutach (SW-Deutschland). - Tübingen : Lehrstuhl für Angewandte Geologie, 1996. - 88 S. : Kt. - (Tübinger geowissenschaftliche Arbeiten : Reihe C, Hydro-, Ingenieur- und Umweltgeologie ; 25) Zugl.: Tübingen, Univ., Diss., 1995.

HECKMANN, R. (1990): Wanzen (Heteroptera). In: Naturschutzgebiete Wollmatinger Ried ‑ Untersee ‑ Gnadensee, Jahresbericht 1989.‑ Hrsg. Deutscher Bund für Vogelschutz ‑ LV Baden‑Württemberg e.V., Ortsgruppe Konstanz.‑ DBV‑Naturschutzzentrum Wollmatinger Ried, 22‑25.

HEILIGMANN, W. (1970/71): Die Scarabaeidae Südwestdeutschlands, Beiträge zur Insekten‑Faunistik Südwestdeutschlands.‑ Mitt. ent. Ver. Stuttgart, 5 (Sonderh. 5): 1‑23 (1970); 6 (Sonderh. 7): 1‑26 (1971).

HELLER, M. (1988): Zum Vorkommen des Steinadlers (Aquila chrysaetos L.) im Schwarzwald unter besonderer Berücksichtigung des Feldberggebietes.‑ Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 63: 271‑280.

HELVERSEN, O. von & J. MARTENS (1971): Pseudoskorpione und Weberknechte. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 377‑385; Freiburg.

HELVERSEN, O. von, M. ESCHE, F. KRETZSCHMAR & M. BOSCHERT (1987): Die Fledermäuse Südbadens.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 14 (2): 409‑475.

HERBSTRITT, J. & O. STRITT (1989): Naturschutz. In: Jahresbericht 1988/89. Der Schwarzwald, Jg. 1989 (2): 68‑69.

HERRMANN, H. (1974): Bemerkenswerte Funde zur Fauna der Baar.‑ Schr. Ver. Gesch. Naturgesch. Baar, 30: 257‑260.

HERRMANN, H. (1976): Noctuiden (Eulenfalter) der Baar.‑ Schr. Ver. Gesch. Naturgesch. Baar, 31: 93‑109.

HERRMANN, H. (1980): Bemerkenswerte Funde zur Flora und Fauna der Baar.‑ Schr. Ver. Gesch. Naturgesch. Baar, 33: 136‑150.

HERRMANN, H. (1982): Bemerkungen zu einem Vorkommen des Märzenbechers (Leucojum vernum) im Wutachtal.‑ Schr. Ver. Gesch. Naturgesch. Baar, 34: 49-52.

HERRMANN, H. (1982): Geometriden (Spanner) der Baar und angrenzender Gebiete.‑ Schr. Ver. Gesch. Naturgesch. Baar, 34: 81‑101.

HERRMANN, R. (1983): Die Arten der Gattungen Dahlica ENDERLEIN und Siederie MEIER in Südbaden (Lepidoptera, Psychidae).‑ carolinea, 41: 87‑96.

Herrmann, Reiner: Auf der Spur der Schmelzfluten : Wanderung durch die drei Schluchten: Wutach, Gauchach, Engen. - In: Regio-Magazin. - 18. 2001, 7. - S. [38] - 41

HERZOG, Th. (1898/1900): Standorte von Laubmoosen aus dem Florengebiet Freiburg.‑ Mitt. bad. bot. Ver., 3 (Nr. 148/149): 427‑436 (1898); 4 (Nr. 163/164): 105‑115 (1899), (Nr. 171/172): 173‑184 (1900).

HOCKENJOS, F. (1958): Natur‑ und Heimatschutzarbeit im Schwarzwaldverein 1957. In: Jahresbericht 1957 des Schwarzwaldvereins e.V.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1958 (5/6) Anhang.

HOCKENJOS, F. (1960): Natur‑ und Heimatschutzarbeit im Schwarzwaldverein 1959. In: Jahresbericht 1959 des Schwarzwaldvereins e.V.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1960 (5/6) Anhang.

HOCKENJOS, F. (1961): Lasset die Blumen stehn!‑ Der Schwarzwald, Jg. 1961 (2): 40.

HOCKENJOS, F. (1963): "Die Wutachschlucht".‑ Wasser‑Wald‑ und Felsenparadies.‑ 64 S.; Konstanz (Rosgarten Verlag) (2. Aufl. 1967).

HOCKENJOS, F. (1968): Das Naturschutzgebiet Wutachschlucht.‑ Naturschutz u. Bildung, 158‑164; auch: Die Schulwarte, 21: 318‑325; Stuttgart.

HOCKENJOS, F. (1968): Verunreinigung der Wutach.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1968 (3): 104.

HOCKENJOS, F. (1971): Wald‑ und Forstwirtschaft in der Wutachschlucht. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 523‑541; Freiburg.

HOCKENJOS, F. (1979): Wanderung im Herbst.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1979 (3): 126‑130.

HOCKENJOS, F. (1979): Wutachschlucht ‑ Erinnerungen.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1979 (2): 61‑65.

HOCKENJOS, F. (1979): Wutachschlucht.‑ Baden‑Württemberg, 26 (2): 24‑27.

HOCKENJOS, F. (1988): Der Schwarzwaldverein und der Wald.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1988 (3): 102‑103.

HOCKENJOS, F. (1989): Naturschutz im Schwarzwaldverein.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1989, Sonderheft: 125 Jahre Schwarzwaldverein e.V.: 18‑22.

HOCKENJOS, F. (1993): Wie Fotos völlig neue Betrachtungsweisen bewirken können.‑ Im Kampf um die Wutachschlucht wurde mit Worten und Bildern gekämpft.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1993 ((2): 71.

HOCKENJOS, F. (Hrsg.) (1967): Wanderführer durch die Wutach‑ und Gauchachschlucht.‑ Wanderführer des Schwarzwaldvereins, 1, 148 S.; Freiburg (Rombach).

HOCKENJOS, F. (Hrsg.)(1956): "Das Wutach‑Brevier".‑ "Arbeitsgemeinschaft Heimatschutz Schwarzwald", 3, 65 S. + Karte; Freiburg.

HOCKENJOS, W. (1978): Schwarzwälder Baumriesen.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1978 (3): 115‑117, (4): 165‑166.

HÖLZINGER, J. & K. WITT (1964): Ornithologische Beobachtungen aus dem Schwarzwald‑Lager 1963.‑ Naturk. Jahrb. DJN 1963/64, 3. Jg.: 85‑103.

HÖLZINGER, J. (1978): Langfristige Tendenzen in der Bestandsentwicklung einiger baden‑württembergischer Vogelarten und deren Ursachen.‑ Beih. Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 11: 455‑466.

HÖLZINGER, J. (1987): Artenhilfsprogramme: Schwarzmilan‑Milvus migrans (BUDDAERT, 1783); Flußregenpfeifer‑Charadrius dubius (SCOPOLI, 1786).‑ In: Die Vögel Baden‑Württembergs. Ed. J. Hölzinger, 1.2: 879‑883, 983‑993; Stuttgart (E. Ulmer).

HÖLZINGER, J., G. KNÖTZSCH, B. KROYMANN & K. WESTERMANN (1970): Die Vögel Baden‑Württembergs ‑ eine Übersicht.‑ Anz. orn. Ges. Bayern, 9, Sonderh.

HÖLZINGER, J., G. KNÖTZSCH, S. SCHUSTER & K. WESTERMANN (1972): Wetlands (Feuchtgebiete) in Baden‑Württemberg mit internationaler und nationaler Bedeutung für Wasservögel.‑ Anz. orn. Ges. Bayern, 11 (1): 70‑110.

HÖLZINGER, J., H. JACOBY & G. MÜLLER (1971): Ornithologischer Sammelbericht für Baden‑Württemberg (5). Untersuchungen über Verbreitung und Brutbestand von Graureiher, Bläßhuhn und Rohrammer in Baden‑Württemberg.‑ Anz. orn. Ges. Bayern, 10 (1): 43‑53.

HOPFGARTNER, A. (1885): Eine Muschelkalkhöhle im Wutachtal.‑ Schr. Ver. Gesch. Naturgesch. Baar, 5: 129‑130.

HORION, A. (1951/1954): Beiträge zur Kenntnis der Käfer‑Fauna des Feldberggebietes.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 5 (4/5): 196‑212 (1951); N.F. 6 (2): 92‑109 (1954).

HORION, A. (1959/1961): Bemerkungen zur Faunistik der württembergischen Käfer.‑ Jh. Ver. vaterl. Naturkde. Württ., 114: 176‑190 (1959); 115: 316‑29 (1960); 116: 28‑265 (1961).

HRUBY, J. (1954): Zum Vorkommen der Zwergglockenblume (Campanula cochleariifolia Lam.) in Südwestdeutschland.‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 13: 43.

IMM, E. & H. ANKELEN (1964): Zur Geschichte des Schwarzwaldvereins.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1964 (3): 65‑90.

IMM, E. (1967/1968): Streifzüge durch die Besiedlungsgeschichte des Schwarzwaldes und seines Vorlandes.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1967 (1): 2‑9, (2): 55-62, (3): 101‑110, (4): 156‑162 (1967); Jg. 1968 (3): 108‑112, (4): 155‑167 (1968).

IMM, E. (1974): Ein Berliner in St. Blasien.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1974 (4): 165‑166.

INTLEKOFER, G. (1894): Eine botanische und geologische Wanderung im mittleren Wutachtal.‑ Mitt. bad. bot. Ver., 3 (Nr. 115): 133‑139.

ISSLER, E. (1937): Beiträge zur Flora des Ostabfalls des südlichen Schwarzwaldes.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 3 (23/24): 329-333.

JACK, J.B. (1900): Zu den Lebermoosstudien in Baden.‑ Mitt. bad. bot. Ver., 4 (Nr. 169/170): 157‑169.

JAEGER, F. (1925): Wutach mit Nebenflüssen.‑ Bad. Wasserkraftkataster Nr. 5; Karlsruhe.

JANSEN, E. (1988): Die württembergischen Blatt‑, Halm‑ und Holzwespen (Hymenoptera, Symphyta) ‑ III. Symphyten aus dem Federseegebiet.‑ Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 63: 407‑429.

JANZEN, P. (1905): Ein Beitrag zur Laubmoosflora Badens.‑ Mitt. bad. bot. Ver., 5 (Nr. 205/206): 29‑40.

Jordan, Ulrich: Die holozänen Massenverlagerungen des Wutachgebietes (Südschwarzwald). - Tübingen : Lehrstuhl für Angewandte Geologie, Inst. Für Geologie und Paläontologie, 1993. - 132 S. : graph. Darst., Kt. - (Tübinger geowissenschaftliche Arbeiten : Reihe C, Hydro-, Ingenieur- und Umweltgeologie ; 16).

Kalb, Roland: Erdrutsche zwischen Wutachschlucht und Flühen. - In: Schwarzwald-Baar-Kreis: Almanach. - 20. 1996. - S. 339 – 345.

KAMP, H.J. (1985): Borkenkäfer aus dem Museum der Naturkunde in Freiburg i.Br. (Coleoptera, Scolytidae).‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 13 (3/4): 409‑413.

KARRER, F. (1881): Vergleichende Untersuchungen über die Flora der vulkanischen Hegauberge.‑ Jh. Ver. vaterl. Naturkde. Württ., 37: 127‑140.

KELHOFER, E. (1915): Beiträge zur Pflanzengeographie des Kantons Schaffhausen.‑ Diss. ETH Zürich, 206 S.

KELLER, K. (1970): Die Nolidae, Arctiidae und Endrosidae von Württemberg und angrenzenden Gebieten. Beiträge zur Insekten‑Faunistik Südwestdeutschlands.‑ Mitt. ent. Ver. Stuttgart, 5 (Sonderh. 4): 1‑34.

KENK, G. (1976): Naturschutz. In: Jahresbericht des Schwarzwaldvereins 1975/76.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1976 (2): 64‑65.

KIRCHHEIMER, F. (1971): Die Eisenschmelze Eberfingen. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 563‑565; Freiburg.

KLEINIG, H. (1966): Flechtenfunde aus dem Schwarzwald.‑ Jh. Ver. vaterl. Naturkde. Württ., 121: 280‑281.

KLESS, J. (1959): Bemerkenswerte Käferarten aus der Wutachschlucht.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 7 (5): 357‑362.

KLESS, J. (1960): Tiergeographische Elemente in der Käfer‑ und Wanzenfauna des Wutachgebietes und ihre ökologischen Ansprüche.‑ Z. Morph. Ökol. Tiere, 49: 541‑628.

KLESS, J. (1961): Die Käfer und Wanzen der Wutachschlucht.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 8 (1): 79‑152.

KLESS, J. (1965): Cicadetta montana in der Wutachschlucht.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 8 (4): 549.

KLESS, J. (1971): Die Käfer (Coleoptera) des Wutachgebietes. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 397‑410; Freiburg.

KLESS, J. (1971): Die Wanzen (Heteroptera) des Wutachgebietes. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 391‑394; Freiburg.

KLESS, J. (1971): Die Zikaden (Cicadina) des Wutachgebietes. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 395‑396; Freiburg.

KLUG, B. (Pater Osmund OFM) (1965): Die Hymenopteren am Tuniberg, im Mooswald und Rieselfeld. Eine vergleichend faunistisch‑ökologische Untersuchung dreier extremer Biotope des südlichen Oberrheintales.‑ Ber. naturforsch. Ges. Freiburg, 55 (1): 5‑225.

KNEUCKER, A. (1928): Mitgliederversammlung. In: Aus dem Verein.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 2 (13): 170.

KNEUCKER, A. (1935): Ergebnisse systematischer, floristischer und phytogeographischer Beobachtungen und Untersuchungen über die Flora Badens und seiner Grenzgebiete.‑ Verh. naturwiss. Ver. Karlsruhe, 31 (1929/1935): 209‑239.

KNOCH, D. (1976): Pilzfunde der Gattung Phlegmacium (Schleimköpfe) in Südbaden (II).‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 11 (3/4): 311‑319.

KNOCH, D. (1986): Erich Oberdorfer zum 80. Geburtstag.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 14 (1): 13‑16.

KNOCH, D. (1989): Die Vögel des Belchengebietes. In: Der Belchen ‑ Geschichtlich‑naturkundliche Monographie des schönsten Schwarzwaldberges.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.-Württ., 13: 1131‑1158; Karlsruhe.

KÖHLER, E. (1954): Ökologisch‑vegetationskundliche Untersuchungen der vom Grundwasser beeinflußten Pflanzengesellschaften des Naturschutzgebietes Wutach‑ und Gauchachschlucht.‑ Dipl.‑Arb., Univ. Hohenheim.

KOHLHEPP, D. (1981): Die Wutachschlucht. Bild einer Urlandschaft.‑ 132 S., Freiburg (Rombach).

KÖNIG, C. (1964): Staatliche Vogelschutzwarte. Tätigkeitsbericht für die Jahre 1962 und 1963.‑ Veröff. Landesstelle Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 32: 151‑164.

KÖNIG, C. (1974): Zur Situation von Uhu, Sperlings‑ und Rauhfußkauz.‑ Beih. Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 7: 68‑77.

KOPPE, F. (1966): Bryologische Beobachtungen im Gebiet der oberen Donau.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 9 (2): 345‑370.

KORMANN, K. (1971): Beitrag zur Conopidenfauna Südwestdeutschlands. (Diptera, Conopidae).‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 30: 147‑152.

KORMANN, K. (1973): Beitrag zur Syrphidenfauna Südwestdeutschlands (Diptera, Syrphidae).‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 32: 143‑158.

KORNECK, D. (1961): Über einige in Baden und im Elsaß vorkommende Schafschwingel (Festuca ovina L. s. lat.).‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 8 (1): 187‑196.

KOSTENBADER, H.U. (1969): Die Coccinelliden Südwestdeutschlands. In: Beiträge zur Insekten‑Faunistik Südwestdeutschlands.‑ Mitt. ent. Ver. Stuttgart, 4 (Sonderh. 1): 1‑27.

KÖSTLIN, R. & H. VOGT (1971): Beitrag zur Mordellidenfauna.‑ Mitt. ent. Ver. Stuttgart, 6: 35‑74.

KÖSTLIN, R. (1973): Die Gattung Apion. Mit einem Anhang über Apion‑Funde außerhalb des eigentlichen Beobachtungsgebietes, soweit sie kontrolliert werden konnten. In: Beiträge zur Insekten‑Faunistik Südwestdeutschlands.‑ Mitt. ent. Ver. Stuttgart, 8 (Sonderh. 12), 1‑198.

KRAISS, A. (1966): Zweite Liste neuer Aufsammlungen von Habichtskräutern (Gattung Hieracium) aus südlichem Schwarzwald und Oberrheintal.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 9 (1): 133‑149.

KRAUSE, W. (1970): Lebende Zeugen nacheiszeitlicher Waldgeschichte in der Baar.‑ Schr. Ver. Gesch. u. Naturgesch. Baar, 28: 232‑259.

KRAUSS, E. (1935): Der Querweg Freiburg‑Bodensee.‑ Der Schwarzwald ‑ Monatsbl. Schwarzwaldver., 72. Vereinsjahr (6): 112‑114.

KRIEGER‑WOLFF, E. & W. WÜLKER (1971): Chironomiden (Diptera) aus der Umgebung von Freiburg i.Br. (mit besonderer Berücksichtigung der Gattung Chironomus).‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 30: 133‑145.

KRIEGSMANN, F. (1971): Die Wutach‑Fischerei. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 501‑512; Freiburg.

KÜHNE, J. (1954): Floristische und ökologische Untersuchungen an den Felsen und Steilhängen der Wutachschlucht.‑ Zul.‑Arb. Univ. Hohenheim.

KUMMER, G. (1937‑1946): Die Flora des Kantons Schaffhausen mit Berücksichtigung der Grenzgebiete.‑ Mitt. naturforsch. Ges. Schaffhausen, 13: 49‑157 (1937), 15: 37‑201 (1940), 17: 123‑260 (1941), 18: 11‑110 (1943), 20: 69-208 (1945), 21: 1‑183 (1946).

LAIS, R. & M. SCHNETTER (1968): Die Molluskenfauna des Wutachgebietes und ihre tiergeographische Zuordnung.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 9 (4): 779‑790.

LAIS, R. (1921): Pupa columella im Wutachtal.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 1 (6): 168‑172.

LAIS, R. (1928): Beiträge zur Kenntnis der badischen Molluskenfauna I.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 2 (11/12): 135‑145.

LAIS, R. (1929): Beiträge zur Kenntnis der badischen Molluskenfauna II.‑ Beitr. naturwiss. Erforschung Badens, (2/3): 44‑54.

LAIS, R. (1929): Naturschutz. In: Naturgeschichtliche Chronik. Oktober bis Dezember 1928.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 2: 209.

LAIS, R. (1939): Naturgeschichtliche Chronik des Jahres 1933.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 4 (2): 88‑97.

LANG, G. & E. OBERDORFER (1960): Vegetationskundliche Karte des oberen Wutachgebietes (Ostschwarzwald‑Baar) 1 : 25 000 Blatt 8115, Lenzkirch.‑ Hrsg. Landessammlungen Naturkunde Karlsruhe, Karte ohne Erläuterungen; Stuttgart.

LANG, G. (1954): Neue Untersuchungen über die spät‑ und nacheiszeitliche Vegetationsgeschichte des Schwarzwaldes.‑ I. Der Hotzenwald im Südschwarzwald.‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 13: 3‑42.

LANG, G. (1971): Die Vegetationsgeschichte der Wutachschlucht und ihrer Umgebung. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 323‑349; Freiburg.

LAUTERBACH, K.‑E. (1970): Die Planipennier oder echten Netzflügler der Umgebung von Tübingen. (Insecta‑Neuroptera).‑ Veröff. Landesstelle Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 38: 113‑133.

LAUTERBORN, R. (1921/1926): Faunistische Beobachtungen aus dem Gebiet des Oberrheins und des Bodensees.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 1 (7): 196‑201 (1921); N.F. 2 (1): 3‑12 (1926).

LAUTERBORN, R. (1928): Faunistische Beobachtungen aus dem Gebiete des Oberrheins und des Bodensees.‑ Beitr. naturwiss. Erforschung Badens, (1): 9‑24.

LAUTERWASSER, E. (1989): Erholung in waldreichen Landschaften.‑ In: Freizeit/Erholung und Landschaftspflege.‑ Dt. Rat Landespflege, (57): 609‑611.

LEHMANN, R. (1984): Vergletscherungen im Schwarzwald und der Baar.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1984 (4): 149‑151.

LEININGER, H. (1922): Beiträge zur Kenntnis der badischen Insektenfauna.‑ Verh. naturwiss. Ver. Karlsruhe, ,28 (1921/1922): 81‑89.

LEININGER, H. (1951): Über Bienen, Grab‑, Weg‑, Faltenwespen und Ameisen aus dem Badischen Oberrheingebiet.‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 10: 113‑136.

LEININGER, H. (1953): Über einige bemerkenswerte Bienen, Wespen und Ameisen in Baden (Hym. Aculeata).‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 6 (1): 17‑21.

LIEHL, E. & (o.V.) KOZMA‑KUNTZ (1980): Es geht um das Naturschutzgebiet Wutachschlucht!‑ Der Schwarzwald, Jg. 1980 (3): 117.

LIEHL, E. (1970): Baar‑Gauchach‑Wutachschlucht.‑ Mitt. geogr. Fachschaft Freiburg, N.F., 1: 134‑142.

LIEHL, E. (1971): Morphologie des Wutachgebietes. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft. Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 1‑30; Freiburg.

LIEHL, E. (1975): Von der "Wutach‑Putzete". In: Naturschutz ‑ Umweltschutz.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1975 (3): 129‑130.

LIEHL, E. (1980): Allgemeiner landschaftlicher Überblick. In: Der Hohe Schwarzwald.‑ Wanderbücher des Schwarzwaldvereins (Hrsg. Schwarzwaldverein e.V.), 4: 19‑29; Freiburg (Rombach Verlag).

LIEHL, E. (1980): Geologie und Oberflächengestaltung. In: Der Hohe Schwarzwald.‑ Wanderbücher des Schwarzwaldvereins (Hrsg. Schwarzwaldverein e.V.), 4: 30‑64; Freiburg (Rombach Verlag).

LINDER, Th. (1905): Bemerkenswerte Pflanzenstandorte.‑ Mitt. bad. bot. Ver., 5 (Nr. 205/206): 41‑44.

LININGER, H. (1966): Das Pleio‑Altpleistozäne Flußnetz der Nordschweiz.‑ Regio Basiliensis, 7; Basel.

LITZELMANN, E. & M. LITZELMANN (1963): Neue Pflanzenfundberichte aus Südbaden. II.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 8 (3): 463‑475.

LITZELMANN, E. (1932): Geologische und botanische Betrachtungen im Gebiet der Wutachschlucht.‑ Aus der Heimat, 45 (11): 316‑324.

LITZELMANN, E. (1954): Die Naturgeschichte der Wutachschlucht. In: Wanderführer durch die Wutach‑ und Gauchachschlucht.‑ Natur‑ u. Heimatkdl. Wanderungen i. Schwarzwald, (1): 5‑26; Bonndorf (2. Aufl. 1958).

LITZELMANN, E. (1965): Kleine Bilderschau über die Flora in der Wutach‑ und Gauchachschlucht.‑ Natur u. Mensch, 8: 13‑14, 61‑62.

LITZELMANN, E., F. HOCKENJOS & H. SCHURHAMMER jun. (Hrsg.) (1954): Wanderführer durch die Wutach‑ und Gauchachschlucht.‑ Natur‑ u. Heimatkdl. Wanderungen i. Schwarzwald, (1): 88 S; Bonndorf (2. Aufl. 1958).

LÖDERBUSCH, W. (1989): Faunistisch‑ökologische Untersuchungen an Wasserkäfern und Wasserwanzen in den Naturschutzgebieten Federsee und Wurzacher Ried.‑ Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 64/65 (1988/89): 323‑384 (Erschienen 1990).

LOHRMANN, R. (1954): "Rettet die Wutachschlucht". In: Vermischtes.‑ Bl. Schwäb. Albver., 60 (4): 79.

LOHRMANN, R. (1954): Wird hier nicht mit zweierlei Maß gemessen? In: Vermischtes.‑ Bl. Schwäb. Albver., 60 (6): 126.

LOHRMANN, R. (1957): Vom Kampf um die Wutachschlucht. In: Vermischtes.‑ Bl. Schwäb. Albver., 63 (1): 17.

LOHRMANN, R. (1958): Aus der Naturschutzarbeit des Schwäbischen Albvereins.‑ Bl. Schwäb. Albver., 64 (3): 56‑57.

LÖSCH, A. (1897): Beiträge zur Flechtenflora Badens.‑ Mitt. bad. bot. Ver., 3 (Nr. 146/147): 411‑426.

LÖSCH, A. (1937): Badische Farne.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 3 (23/24): 341‑345.

LÖSCH, A. (1948): Badische Equiseten.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 5 (1): 15‑28.

MAILLEFER, A. (1934): La repartition géographique de l'Equisetum pratense Ehrh. dans le voisinage de la limite sud‑vuest des son aire dans l'Europe continentale.‑ Bull. Soc. Vaud Sci. Nal. 58 (234): 147‑164; Lausanne.

MARX, J. (1966): Gauchach ‑ Tal der Mühlen und Burgen.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1966 (2): 57.

MAUS, Ch. (1985): Ein Beitrag zur Käferfauna Südwestdeutschlands.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 13 (3/4): 415‑424.

MAUS, Ch. (1991): Die Apioniden (Coleoptera) der Sammlungen des Museums für Naturkunde in Freiburg.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F. 15 (2): 439‑455.

MAYER, C. (1936/1937): Die Waldgesellschaften des südlichen Schwarzwaldes und der benachbarten Ebene. Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 3 (19/20): 259‑261 (1936), (21): 299‑303 (1937), (22): 307-311 (1937).

MAYER, L. (1954): Vorkommen seltener Pflanzen und Tiere im Kreis Waldshut.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 6 (2): 140‑141.

MEESS, A. (1907): Zweiter Beitrag zur Kenntnis der Hemipteren‑Fauna Badens.‑ Mitt. bad. zool. Ver., 2 (18): 130‑151.

MEHNERT, K.R. (1953): Petrographie und Abfolge der Granitsituation im Schwarzwald. I.‑ Neues Jb. Miner., Abh. 85.

MEIGEN, W. (1902): Gegenwärtiger Stand unserer pflanzengeographischen Durchforschung Badens.‑ Mitt. bad. bot. Ver., 4 (Nr. 179/180): 249‑264.

MEIGEN, W. (1914): Über den Naturschutz in Baden. In: Bericht über die 6. Konferenz für Naturdenkmalpflege in Preußen. Berlin, am 5. u. 6. Dezember 1913.‑ Beitr. z. Naturdenkmalpflege, 4: 325‑434.

MEINIG, R. (1966): Die würmeiszeitliche Vergletscherung im Gebiet Breitnau ‑ Hinterzarten ‑ Neustadt/Schwarzwald.‑ Diss. Univ. Freiburg.

MORATH B. (1994): Schwerstarbeit in der Lothenbachklamm. In: Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald Jg. 1994 (3): 115.

MORATH, B. (1991): Alte Wehrsteine wiederentdeckt.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1991 (1): 25‑26.

MORATH, B. (1991): Geteilte Meinungen über die Zukunft des "Rümmele‑Stegs". In: Der Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1991 (3): 115.

MORATH, B. (1991): Regierungspräsidium legt Wutach‑Konzept vor. In: Der Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1991 (3): 113.

MORATH, B. (1991): Wohin soll Informationszentrum Wutachschlucht? In: Der Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1991 (3): 113‑114.

MORATH, B. (1992): Bei der Ewattinger "Wutachmühle"‑Informationszentrum und Klohäusle. In: Der Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1992 (4): 165.

MORATH, B. (1992): In der Wutachschlucht manches unbefriedigend. Naturschutzwarte besprechen mit Behördenvertretern Besucherlenkungskonzept. In: Der Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1992 (3): 117.

MORATH, B. (1992): Riß in Felswand wird beobachtet. In: Der Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1992 (2): 72‑73.

MORATH, B. (1992): Standort für Rümmelesteg noch ungewiß. In: Der Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1992 (2): 72.

MORATH, B. (1992): Überraschend gute Erfahrungen ‑ Keine Mülleimer in der Wutachschlucht. In: Der Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald, 1992 (4): 166.

MORATH, B. (1993): Schutzkonzept Wutachschlucht wurde vorgestellt.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1993 (1): 8‑9.

MORATH, B. (1993): Vom keltischen "Volksübergang" über die Wutach ‑ Ein gefahrvolles Sträßlein führte von Löffingen nach Bonndorf.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1993 (2): 77‑78.

Morath, Bruno: 60 Jahre Naturschutzgebiet : Sternwanderung nach Bad Boll in der Wutachschlucht. - In: Der Schwarzwald. - 2000. - S. 57

MÜLLER, H. (1927): Monatsversammlungen des Badischen Landesvereins für Naturkunde. (Ortsgruppe Freiburg).‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 2 (9/10): 128‑129.

MÜLLER, K. (1899): Übersicht der badischen Lebermoose.‑ Mitt. bad. bot. Ver., 4 (Nr. 160‑162): 81‑‑103.

MÜLLER, K. (1902): Neue Bürger der badischen Lebermoos‑Flora.‑ Mitt. bad. bot. Ver., 4 (Nr. 181): 269.

MÜLLER, K. (1935): Über das Vorkommen von Kalkpflanzen im Urgesteingebiet des Schwarzwaldes.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 3 (10/11): 129‑139.

MÜLLER, K. (1937): Pflanzenfundberichte aus Baden.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 3 (23/24): 349‑354.

MÜLLER, K. (1938): Beiträge zur Kenntnis der badischen Lebermoosflora.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 3 (29/30): 417‑440.

MÜLLER, K. (1938): Weiterer Beitrag zum Kalkpflanzenvorkommen im Schwarzwald.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 3 (25/26): 389‑396.

MÜLLER, K. (1954): Neufunde von Lebermoosen in Baden und Bemerkungen über ihre geographische Verbreitung.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 6 (2): 112‑127.

NEBEL, M. (1990): Taxaceae ‑ Eibengewächse.‑ In: Die Farn‑ und Blütenpflanzen Baden‑Württembergs (Hrsg. O. Sebald, S. Seybold u. G. Philippi), 1: 207‑210; Stuttgart (E. Ulmer).

NEUBERGER, J. (1912): Flora von Freiburg im Breisgau (Schwarzwald, Rheinebene, Kaiserstuhl, Baar).‑ 3. u. 4. Aufl. I‑XXIV, 319 S.; Freiburg (Herder).

NEUBERT, H., W. NOWOTNY & K. BAUMANN (1992): Myxomyceten aus Deutschland VIII (mit Berücksichtigung von Vorkommen aus Oberösterreich).‑ carolinea, 50: 27‑44 + 5 Bildtafeln.

NEUMANN, R. (1905): Übersicht der Badischen Orchidaceen.‑ Mitt. bad. bot. Ver., 5 (Nr. 201‑204); 1‑26.

NEUMANN, R. (1906): Beiträge zur Kenntnis der Badischen Orchidaceen.‑ Mitt. bad. bot. Ver., 5 (Nr. 208/209): 53‑62.

NEUWIRTH, R. (1971): Das Klima des Südosthanges des Schwarzwaldes unter besonderer Berücksichtigung der Wutachschlucht. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 209‑219; Freiburg.

NIKUSCH, J. (1991): Parnassius apollo Linnaeus 1758 ‑ Apollofalter; Parnassius mnemosyne LINNAEUS, 1758 ‑ Schwarzer Appollofalter.‑ In: Die Schmetterlinge Baden‑Württembergs (Hrsg. G. Ebert) 1: 195‑207, 208‑212; Stuttgart (E. Ulmer).

OBERDORFER, E. (1949): Die Pflanzengesellschaften der Wutachschlucht.‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 8 (1943/49): 22‑60.

OBERDORFER, E. (1953): Hermann Schurhammer 1881‑1952.‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 12: 1‑3.

OBERDORFER, E. (1955): Bericht über die zweitägige Exkursion durch die Wutachschlucht, den Hüfinger Wald, das Donautal und an den Bodensee.‑ Ber. Dtsch. Bot. Ges., 68: 36‑38.

OBERDORFER, E. (1971): Die Pflanzenwelt des Wutachgebietes. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 261‑321; Freiburg.

OBERHOLLENZER, H. (1988). Flechtenfunde aus Baden‑Württemberg.‑ Jh. Ges. Naturkde. Württ., 143: 177‑184.

OELSCHLÄGER, H.A. (1973): Die Weichkäfer (Coleoptera: Cantharidae) aus der Umgebung von Tübingen unter besonderer Berücksichtigung des Golderbachtales.‑ Veröff. Landesstelle Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 41: 118‑133.

OLTMANNS, F. (1927): Das Pflanzenleben des Schwarzwaldes. 3. Aufl., erweitert auf Randen, Hegau und Bodenseegebiet.‑ 2 Bde., 690 S.; Freiburg.

OSTENDORFF, E. (1964): Auffällige Erosionsschäden in Württemberg, ihre Ursachen, Bekämpfung und Sanierung.‑ Jh. Ver. vaterl. Naturkde. Württ., 118/119 (1963/1964): 87‑146.

PAUL, W. (1958): Zur Morphogenese des Schwarzwaldes (II).‑ Jh. geol. Landesamt Bad.‑Württ., 3: 263‑359.

PAUL, W. (1958): Zur Morphogenese des Schwarzwaldes (III).‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz,N.F., 7 (3/4): 191‑196.

PAUL, W. (1965): Zur Frage der Rißvereisung der Ost‑ und Südostabdachung des Schwarzwaldes.‑ Jh. geol. Landesamt Bad.‑Württ., 7: 423‑440.

PAUL, W. (1966): Zur Frage der Rißvereisung der Ost‑ und Südostabdachung des Schwarzwaldes II.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 9 (2): 309‑324.

PAUL, W. (1967): Geologie. In: Die Naturgeschichte der Wutachschlucht. Wanderführer durch die Wutach‑ und Gauchachschlucht.‑ Wanderführer des Schwarzwaldvereins, 1: 11‑39.

PAUL, W. (1971): Die Trias. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 37-115; Karlsruhe.

PAUL, W. (1971): Von der spätjurassischen (frühkretazischen?) Landwerdung bis zur Gegenwart: Portlandium (Valendis?) bis Holozän. Landschafts‑ und Flußgeschichte. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 135‑189; Freiburg.

PAULSEN, M. (1991): Hat der Steinadler (Aquila chrysaetos) den Schwarzwald wieder besiedelt?‑ Orn. Jh. Bad.‑Württ., 7 (2): 133‑144.

PENCK, A. (1899): Die Talgeschichte der obersten Donau.‑ Schr. Ver. Gesch. Bodensee, 28: 117‑130.

PERSON, H. (1983): Bericht des Präsidenten. In: Jahresbericht des Schwarzwaldvereins 1982/83.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1983 (2): 60.

PERSON, H. (1985): Bericht des Präsidenten. In: Jahresbericht des Schwarzwaldvereins 1984/85.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1985 (2): 66‑67.

PERSON, H. (1989): Neue Naturschutzverordnung für die Wutachschlucht. In: Der Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1989 (2): 77‑80.

PFANNENSTIEL, M. & G. RAHM (1963): Die Vergletscherung des Wutachtales während der Rißeiszeit.‑ Ber. naturforsch. Ges. Freiburg, 53 (1): 5‑61.

PFANNENSTIEL, M. & G. RAHM (1966): Nochmals zur Vergletscherung des Wutachtales während der Rißeiszeit (mit einem Beitrag von E. MOLL).‑ Jh. geol. Landesamt Bad.‑Württ., 8: 63‑85.

PHILIPPI, G. & V. WIRTH (1970): Botanische Neufunde in Südbaden.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 10 (2): 331‑348.

PHILIPPI, G. (1960): Neue Lebermoosfunde aus dem badischen Oberrheingebiet.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 7 (6): 471‑480.

PHILIPPI, G. (1961): Botanische Neufunde aus dem badischen Oberrheingebiet (und angrenzenden Gebieten).‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 8 (1): 173‑186.

PHILIPPI, G. (1965): Die Moosgesellschaften der Wutachschlucht.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 8 (4): 625‑668.

PHILIPPI, G. (1967): Pflanzenwelt. In: Die Naturgeschichte der Wutachschlucht. Wanderführer durch die Wutach‑ und Gauchachschlucht.‑ Wanderbücher des Schwarzwaldvereins, 1: 41‑58.

PHILIPPI, G. (1968): Neue Moosfunde aus dem südlichen Rheingebiet zwischen Bodensee und Mannheim (sowie den angrenzenden Gebieten).‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 9 (4): 687‑724.

PHILIPPI, G. (1971): Die Moosvegetation der Wutachschlucht. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 249‑260; Freiburg.

PHILIPPI, G. (1972): Zur Verbreitung basi‑ und neutrophiler Moose im Schwarzwald.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 10 (4): 729‑754.

PHILIPPI, G. (1973): Zur Kenntnis einiger Röhrichtgesellschaften des Oberrheingebietes.‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 32: 53‑95.

PHILIPPI, G. (1975): Quellflurgesellschaften der Allgäuer Alpen.‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 34: 259‑287, (Festschr. Oberdorfer).

PHILIPPI, G. (1990): Equisetaceae ‑ Schachtelhalmgewächse; Aspidiaceae ‑ Wurmfarngewächse; Aspleniaceae ‑ Streifenfarngewächse.‑ In: Die Farn‑ und Blütenpflanzen Baden‑Württembergs (Hrsg. O. Sebald, S. Seybold u. G. Philippi), 1: 78‑98, 121‑149, 161‑182; Stuttgar (E. Ulmer).

PHILIPPI, GÜNTHER (1956): Beiträge zur Moosflora Badens.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 6 (5): 349‑356.

PLETSCHER, S. (1879): Der Kurort Bad Boll im oberen Wutachtal bei Bonndorf und Löffingen im Schwarzwald.‑ 133 S.; Bonndorf.

POEVERLEIN, H. (1925): Die Rostpilze Badens.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 1 (20/21): 389‑416.

PRINCE, G. von (1967): Über Lebensweise, Fortpflanzung und Genitalorgane des terrestrischen Prosobranchiers COCHLOSTOMA SEPTEMSPIRALE.‑ Arch. Moll. 96 (Nr. 1/2): 1‑18.

QUENSTEDT, F.A. (1858): Der Jura.‑ 842 S.; Tübingen (H. Laupp).

QUINGER, B. (1990): Polygonaceae ‑ Knöterichgewächse; Saliceae ‑ Weidengewächse.‑ In: Die Farn‑ und Blütenpflanzen Baden‑Württembergs (Hrsg. O. Sebald, S. Seybold u. G. Philippi), 1: 514‑576; 2: 117‑170; Stuttgart (E. Ulmer).

RADEK, G. (1971): Beitrag zur Dermapteren‑Fauna von Württemberg. In: Beiträge zur Insekten‑Faunistik Südwestdeutschlands.‑ Mitt. ent. Ver. Stuttgart, 6 (Sonderh. 10): 1‑9.

RÄHLE, W. (1972): Über einige seltene Coleopteren aus der Wutachschlucht (Südbaden).‑ Veröff. Landesstelle Naturschutz Landschaftspflege Bad.-Württ., 40: 139‑140.

RAHM, G. (1961): Neue Gesichtspunkte zur Wutachablenkung.‑ Ber. naturforsch. Ges. Freiburg, 51: 133‑136.

RATHFELDER, O. (1962): Walter Zimmermann als Beauftragter für Naturschutz und Landschaftspflege.‑ Veröff. Landesstelle Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 30: 7‑9.

REBHOLZ, E. (1922): Beiträge zur Wildrosenflora des oberen Donautales und seiner Umgebung. I.‑ Jh. Ver. vaterl. Naturkde. Württ., 78: 20‑34.

REHMANN, E. & F. BRUNNER (1851): Gaea und Flora der Quellbezirke der Donau und Wutach.‑ Beitr. rhein. Naturgesch., 2: 1‑108.

REICHELT, G. (1964): Die naturräumlichen Einheiten auf Blatt 185, Freiburg im Breisgau. Geographische Landesaufnahme 1 : 200 000 Naturräumliche Gliederung Deutschland.‑ Hrsg. Bundesanstalt für Landeskunde u. Raumforschung, 47 S., Bad Godesberg.

REICHELT, G. (1966): Neuere Beiträge zur Kenntnis der Vergletscherung im Schwarzwald und den angrenzenden Gebieten.‑ Schr. Ver. Gesch. Naturgesch. Baar, 26: 113‑115.

REICHELT, G. (1968): Notizen zur Eichbergrutschung bei Achdorf vom Jan. 1966.‑ Schr. Ver. Gesch. Naturgesch. Baar, 27: 130‑140.

REICHELT, G. (1968): Über die Vegetationsentwicklung der Baar während der Vor‑ und Frühgeschichte.‑ Schr. Ver. Gesch. Naturgesch. Baar, 27: 50‑81.

REISS, H. & G. REISS (1970): Die Zygaenen Südwestdeutschlands und ihre Verbreitung. In: Beiträge zur Insekten‑Faunistik Südwestdeutschlands.‑ Mitt. ent. Ver. Stuttgart, 5 (Sonderh. 6): 1‑50.

REISS, H. (1966): Zygaena (Mesembrynus) diaphana STAUDINGER in Deutschland und in den angrenzenden Gebieten (Lep. Zygaenidae).‑ Mitt. ent. Ver. Stuttgart, 1 (3): 109‑121.

REISS, H. (1966): Zygaena (Zygaena) osterodensis REISS in Deutschland und in den angrenzenden Gebieten (Lep. Zygaenidae).‑ Mitt. ent. Ver. Stuttgart, 1 (2): 48‑55.

REISS, H. (1966): Zygaena (Zygaena) viciae DENIS & SCHIFFERMÜLLER in Deutschland und in den angrenzenden Gebieten (Lep.Zygaenidae).‑ Mitt. ent. Ver. Stuttgart, 1 (2): 81‑90.

REISS, H. (1968): Zygaena (Zygaena) transalpina ESPER in Deutschland und in den angrenzenden Gebieten (Lep. Zygaenidae).‑ Mitt. ent. Ver. Stuttgart, 3 (1): 19‑38.

REITER, H. (1962): Lothenbachklamm im Winter.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1962 (1): 19.

RIEGER, Ch. & G. STRAUSS (1992): Neunachweise seltener und bisher nicht bekannter Wanzen in Baden‑Württemberg (Insecta Heteroptera).‑ Jh. Ges. Naturkde. Württ., 147: 248‑263.

RIEGER, Ch. (1974): Notonecta maculata F., Notonecta glauca L. und Notonecta viridis DELC. in Baden‑Württemberg (Heteroptera, Notonectidae).‑ Veröff. Landesstelle Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 42: 58-65.

RIEGER, Ch. (1989): Wanzen aus dem Gebiet des Belchen im Südschwarzwald (Insecta: Heteroptera). In: Der Belchen ‑ Geschichtlich‑naturkundliche Monographie des schönsten Schwarzwaldberges.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.-Württ., 13: 959‑963; Karlsruhe.

RIEPLE, M. (1962): Wunder der Wutach. In: Erlebter Schwarzwald.‑ 105‑110; Stuttgart.

ROPPEL, J. (1979): Bemerkenswerte Käferfunde aus der Umgebung von Freiburg i.Br.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 12 (1/2): 109‑120.

RÖSELER, P.‑F. (1960): Syrphiden‑Fänge während des Frühjahres im Gebiet der Wutachschlucht (Südbaden).‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 7 (6): 451‑453.

RÖSELER, P.‑F. (1963): Neue Dipteren‑Arten für den Oberrhein und den Schwarzwald.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 8 (3): 445‑454.

RÖSELER, P.‑F. (1971): Die Mücken und Fliegen (Diptera) des Wutachgebietes. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 421‑434; Freiburg.

ROSENBOHM, A. (1965): Beitrag zur Odonaten‑Fauna Badens.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 8 (4): 551‑563.

ROTH von SCHRECKENSTEIN, F. (1799): Verzeichnis sichtbar blühender Gewächse, welche um den Ursprung der Donau und des Neckars, dann um den unteren Teil des Bodensees vorkommen.‑ 50 S.; Winterthur.

ROTH von SCHRECKENSTEIN, F., J.M. von ENGELBERG & J.N. RENN (1804‑1814): Flora der Gegend um den Ursprung der Donau und des Neckars, dann vom Einfluß der Schussen in den Bodensee bis zum Einfluß der Kinzig in den Rhein.‑ 1: 389 S. (1804); 2: 645 S. (1805); 3: 536 S. (1807); 4: 567 S. (1814); Donaueschingen (A. Willibald).

SAUER, K. & M. SCHNETTER, i.A. BADISCHER LANDESVEREIN FÜR NATURKUNDE U. NATURSCHUTZ (1971) (Hrsg.): Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschschaftsschutzgebiete Bad.-Württ., 6, 575 S.; Freiburg (Selbstverlag).

SAUER, K. (1954): Pleistozänes und holozänes geologisches Geschehen aus dem Wutachgebiet.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 6 (2): 81‑84.

SAUER, K. (1956): Die Rutschungen auf Gemarkung Achdorf (Landkreis Donaueschingen), gleichzeitig Bericht über die geologische Exkursion am 8. Mai 1955.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 6 (4): 233-237.

SAUER, K. (1986): 100 Jahre Badischer Landesverein für Naturkunde und Naturschutz, ein Rückblick seiner Geschichte.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 14 (1): 243‑250.

SAUER, M. (1990): Die Mniaceae (Sternmoose) Baden‑Württembergs.‑ Jh. Ges. Naturkde. Württ., 145: 183‑220; Stuttgart.

SCHÄFER, W. (1969): Die Geometriden von Württemberg und angrenzenden Gebieten. I. In: Beiträge zur Insekten‑Faunistik Südwestdeutschlands.‑ Mitt. ent. Ver. Stuttgart, 4 (Sonderh. 2): 1‑135.

SCHÄFER, W. (1971): Die Gattungen: Aglaope LTR. Rhagades WALLGR. Jordanita AGENJO, Roccia ALBERTI und Procris F. der Familie: "Zygaenidae" und ihre Verbreitung. In: Beiträge zur Insekten‑Faunistik Südwestdeutschlands.‑ Mitt. ent. Ver. Stuttgart, 6 (Sonderh. 9): 1‑8.

SCHÄFER, W. (1972): Die Geometriden von Württemberg und angrenzenden Gebieten. II. In: Beiträge zur Insekten‑Faunistik Südwestdeutschlands.‑ Mitt. ent. Ver. Stuttgart, 7 (Sonderh. 11): 1‑45, 136‑190.

SCHÄFER‑VERWIMP, A. (1984): Bryologische Beobachtungen am Schiener Berg (Westliches Bodenseegebiet) II.‑ Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 57/58 (1983): 523‑531.

SCHALCH, F. (1906): Geologische Spezialkarte des Großherzogthums Baden. Blatt Bonndorf (132) mit Erläuterungen.‑ Heidelberg.

SCHALCH, F. (1908): Geologische Spezialkarte des Großherzogthums Baden. Blatt Blumberg (133) mit Erläuterungen.‑ Heidelberg.

SCHALCH, F. (1912): Geologische Spezialkarte des Großherzogthums Baden. Blatt Stühlingen (144) mit Erläuterungen.‑ Heidelberg.

SCHARBACH, W. (1989): Wo bleibt die Eigenverantwortung in Sachen Naturschutz? In: Der Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1989 (1): 18-19.

SCHATZ, J.A. (1893): Die neuesten Pflanzenfunde aus der Baar 1889 bis 1892.‑ Schr. Ver. Gesch. Naturgesch. Baar, 7: 45‑60.

SCHATZ, J.A. (1895): Das Fürstlich Fürstenbergische Herbar in Donaueschingen. Pfarrer J.B. Amtsbühler und Decan Fd. Brunner.‑ Mitt. bad. bot. Ver., 3 (Nr. 129): 259‑265.

SCHEERER, H. (1954): Wutach‑Rheinau‑Spöl.‑ Natur und Landschaft, 29 (6): 86-89.

SCHEID, K. (1927): Naturschutzbericht erstattet in der Mitgliederversammlung vom 5. Februar 1927.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 2 (7/8): 95‑97.

SCHELCHER, R. (1914): Ornithologische Ausflüge in die Umgebung von Freiburg/Brsg. und in die Südvogesen.‑ Verh. orn. Ges. Bayern, 12: 53‑86.

SCHERBARTH, B. (1984/85): Tagesfahrt zur Wutachschlucht am 24. September 1983.‑ Hegau, (41/42): 421‑422.

SCHERFLING, K. (1990): Stürme richteten Millionenschäden in den Wäldern des Schwarzwaldes an.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1990 (2): 86‑87.

SCHEUERLE, J. (1888): Die badischen Weiden‑Arten.‑ Mitt. bad. bot. Ver., 2 (Nr. 51/52): 1‑14.

SCHILL, J. (1853/1856): Über Lauf und Wirkungen der Wutach im Schwarzwald.‑ Neues Jb. Mineralogie, Geologie, Paläontologie, S. 805 (1853), 667‑671 (1856).

SCHILLER, W. (1989): Die Staphylinidae (Kurzflügler) des Belchengebietes im Südschwarzwald. In: Der Belchen ‑ Geschichtlich‑naturkundliche Monographie des schönsten Schwarzwaldberges.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.-Württ., 13: 1031‑1081; Karlsruhe.

SCHLATTERER, A. (1911): Naturschutz ‑ Fortschritte in Baden.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, 6 (Nr. 261‑262): 77‑91.

SCHLATTERER, A. (1911): Vereinsausflüge im Sommer 1911.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkde. u. Naturschutz, 6 (Nr. 261‑262): 91‑93.

SCHLATTERER, A. (1912): Vorläufige Zusammenstellung der bisher gemeldeten Naturdenkmäler Badens.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, 6 (Nr. 272‑275): 165‑194.

SCHLATTERER, A. (1913): Naturschutz ‑ Fortschritte in Baden II.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, 6 (Nr. 283): 253‑259.

SCHLATTERER, A. (1920): Neue Standorte.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 1 (4): 109‑112.

SCHLATTERER, A. (1942): Die Orchideen des Freiburger Florengebiets.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 4 (10): 345‑357.

SCHLUCHSEEWERK AG FREIBURG (1952): Das Schluchtseewerk.‑ 2. Aufl., Freiburg.

SCHLUCHSEEWERK AG FREIBURG (1953): Ist die Wutachschlucht wirklich gefährdet.‑ Freiburg.

SCHMID, G. (1963): Zur Verbreitung und Anatomie der Gattung Boettgerilla.‑ Arch. Moll., 92: 215‑225.

SCHMID, G. (1965): Bemerkenswerte Käfer und Wanzen aus Baden‑Württemberg.‑ Veröff. Landesstelle Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 33: 248-257.

SCHMID, G. (1965): Kleine Nachlese zur Käfer‑ und Wanzenfauna der Wutachschlucht.‑ Veröff. Landesstelle Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 33: 258‑259.

SCHMID, G. (1966): Weitere Funde von Boettgerilla vermiformis.‑ Mitt. dt. malak. Ges., 1: 134.

SCHMID, G. (1967): Wanzen aus Baden‑Württemberg.‑ Veröff. Landesstelle Naturschutz u. Landschaftspflege Bad.‑Württ., 35: 89‑107.

SCHMID, G. (1969): Neue und bemerkenswerte Schnecken aus Baden‑Württemberg.‑ Mitt. dt. malak. Ges., 2 (13): 5‑19.

SCHMID, G. (1971): Deroceras rodnae, eine neue Nacktschnecke in Südwestdeutschland.‑ Veröff. Landesstelle Naturschutz Landschaftspflege Bad.-Württ., 39: 131‑142.

SCHMID, G. (1972): Drei neue Nacktschnecken im Naturschutzgebiet Wutachschlucht.‑ Veröff. Landesstelle Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 40: 169‑171.

SCHMID, G. (1972): Nacktschnecken aus Baden‑Württemberg.‑ Mitt. dt. malak. Ges., 2 (22): 332‑344.

SCHMID, G. (1972): Wanzen aus dem LSG "Taubergießen" in Südbaden.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 10 (3): 559‑568.

SCHMID, G. (1989): Schnecken und Muscheln vom Belchen. In: Der Belchen ‑ Geschichtlich‑naturkundliche Monographie des schönsten Schwarzwaldberges.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.-Württ., 13: 907‑958; Karlsruhe.

SCHMID‑EGGER, Ch. & H. WOLF (1992): Die Wegwespen Baden‑Württembergs (Hymenoptera, Pompilidae).‑ Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 67 (1991): 267‑370.

SCHMIDT, H. (1927/1928): Beiträge zur Moosflora Badens.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 2 (9/10): 108‑124 (1927), (11/12), 146‑155 (1928).

SCHMIDT, K. & Ch. SCHMID‑EGGER (1991): Faunistik und Ökologie der solitären Faltenwespen (Eumenidae) Baden‑Württembergs.‑ Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 66: 495‑541 (1990).

SCHMIDT, K. (1969): Beiträge zur Kenntnis der Hymenopterenfauna des Mittelrheingebietes, insbesondere des Mainzer Sandes. Gasteruptionidae (Evanioidea), Leucospidae, Chalcididae, Perilampidae und Ormyridae (Chalidoidea).‑ Mz. naturwiss. Archiv, 8: 292‑302.

SCHMIDT, K. (1979): Zur Kenntnis der Gasteruptionidae Badens (Hymenoptera, Evanioidea).‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 38: 117‑123.

SCHMIDT, K. (1979/1984): Materialien zur Aufstellung einer Roten Liste der Sphecidae (Grabwespen) Baden‑Württembergs.‑ Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 49/50: 271‑369 (1979); 51/52 (1): 309‑398 (1980); 57/58 (1983): 219‑304 (1984).

SCHNARRENBERGER, C. & H. SCHURHAMMER (1936): Naturwissenschaftliche Wanderung durch das obere Wutachtal.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 3 (19/20): 285‑289.

SCHNARRENBERGER, C. (1926): Die Wutachschlucht.‑ Monatsbl. Bad. Schwarzwaldver., 29: 102‑106, 115‑118.

SCHNETTER, M. & P. LÖGLER (1969): Mitgliederversammlung für 1968 am 22. März 1969, 16.00 Uhr im Hörsaal des Naturkundemuseums der Stadt Freiburg i. Br.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 10 (1): 230-236.

SCHNETTER, M. & P. LÖGLER (1970): Mitgliederversammlung für 1969 am 14. März 1970, 16.15 Uhr im Museum für Naturkunde zu Freiburg i.Br.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 10 (2): 442‑448.

SCHNETTER, M. & W. WIMMENAUER (1963): Mitgliederversammlung für 1962 am 18.5.1963.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 8 (3): 523‑531.

SCHNETTER, M. (1956): Aus der Heubörse. Bericht über die 1. ‑ 3. Sitzung. In: Naturwissenschaftliche Dokumentation.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 6 (5): 415‑419.

SCHNETTER, M. (1959): Aus der Heubörse. Bericht über die 9. Sitzung.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkde. u. Naturschutz, N.F., 7 (5): 412‑413.

SCHNETTER, W. & K. SCHNETTER(1967): Tierwelt. In: Die Naturgeschichte der Wutachschlucht. Wanderführer durch die Wutach‑ und Gauchachschlucht.‑ Wanderbücher des Schwarzwaldvereins, 1: 59‑74.

SCHNETTER, W. (1971): Die Heuschrecken (Orthoptera) des Wutachgebietes. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 387‑389; Freiburg.

SCHNETTER, W. (1971): Die Molluskenfauna des Wutachgebietes. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 351‑376; Freiburg.

SCHNETTER, W. (1971): Die Reptilien und Amphibien des Wutachgebietes. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 441‑446; Freiburg.

SCHNETTER, W. (1971): Die Säugetiere des Wutachgebietes. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 475‑479; Freiburg.

SCHNETTER, W. (1971): Die Vögel des Wutachgebietes. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 447‑474; Freiburg.

SCHÖNNAMSGRUBER, H. (1976): Ansprache anläßlich der Feier des 70. Geburtstages von Professor Dr. Erich Oberdorfer am 8.4.1975 in Karlsruhe, Landessammlungen für Naturkunde.‑ Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.-Württ., 43 (1975): 344‑348.

SCHREINER, A. (1986): Neuere Untersuchungen zur Rißeiszeit im Wutachgebiet (Südwestschwarzwald).‑ Jh. geol. Landesamt Baden‑Württ., 28: 221‑244.

SCHREPFER, H. (1925): Zur Kenntnis der Eiszeit im Wutachgebiet.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 1 (25): 469‑473.

SCHRÖDER, O. (1922): Für Süd‑Baden neue oder bemerkenswerte Großschmetterlinge.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 1 (8): 216‑217, (10): 251‑255.

SCHUHWERK, F. (1936): Eine Schwarzwaldreise vor 150 Jahren.‑ Der Schwarzwald ‑ Monatsbl. Schwarzwaldver., 73. Vereinsjahr (11): 202‑205.

SCHURHAMMER, H. (1929): Sollen Wutach und Gauchach Naturschutzgebiet werden? In: Der Schwarzwald.‑ Monatsbl. Bad. Schwarzwaldver., 32.

SCHURHAMMER, H. (1935): Am Wutachknie bei Achdorf.‑ Der Schwarzwald, Monatsbl. Schwarzwaldver., 72. Vereinsjahr (6): 117‑118.

SCHURHAMMER, H. (1949): Verzeichnis der Naturschutzgebiete in Südbaden nach der amtlichen Landesliste.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 5 (2): 63‑80.

SCHURHAMMER, H. (1951): Das Naturschutzgebiet Wutach‑Gauchach und seine Bedrohung.‑ Naturschutz u. Landschaftspflege, 26 (9/10): 97‑99.

SCHURHAMMER, H. (1953): Die Landschaft des Wutachtales.‑ Der Schwarzwald, Monatsbl. Schwarzwaldver., 84. Vereinsjahr (11/12): 107‑109.

SCHURHAMMER, H. (1954): Die Wutachschlucht bedroht.‑ Bad. Heimat, 34: 132-141.

SCHURHAMMER, H. (1954): Naturschutzgebiet Wutachschlucht in Gefahr!‑ Arbeitsgemeinschaft "Heimatschutz Schwarzwald", (6): 273‑277.

SCHURHAMMER, H. jun. (1954): Mimulus guttatus DC. (= M. luteus auct.), die Gauklerblume.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 6 (2): 128-129.

SCHUSTER, E. (o.J.): Das Wutachtal vom Feldberg bis zum Rhein mit den Seitentälern und Höhenwegen.‑ 144 S. m. Anhang: Der neue Weg durch die Wutachschlucht von Bad Boll zur Wutachmühle.‑ 15 S.; Bonndorf.

SCHUSTER, S. (1975): Zur Situation des Gänsesägers: Brutvorkommen, Gefährdung und notwendige Schutzmaßnahmen.‑ Beih. Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 7: 36‑38.

SCHUSTER, S. (1979): Bilanz der Brutvögel im Bodenseegebiet 1929‑1979.‑ Ber. Dtsch. Sekt. Int. Rat Vogelschutz., 19: 69‑74.

SCHUSTER, S. (1987): Artenhilfsprogramm: Gänsesäger ‑ Mergus merganser LINNÉ, 1758.‑ In: Die Vögel Baden‑Württembergs. Ed. J. Hölzinger, 1.2: 856-858; Stuttgart (E. Ulmer).

SCHWABE, A. (1986): Das Werk von ERICH OBERDORFER als Grundlage für pflanzensoziologisch‑synsystematische und naturschutzbezogene Untersuchungen, gezeigt an Beispielen aus dem Schwarzwald.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 14 (1): 43‑71.

SCHWABE, A. (1987): Fluß‑ und bachbegleitende Pflanzengesellschaften und Vegetationskomplexe im Schwarzwald.‑ Diss. Bot., 102: 368 S. + Karten‑ u. Tabellen‑Anhang; Berlin‑Stuttgart (Cramer).

SCHWARZMANN, H. (1971): Hydrographie des Wutachgebietes. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 221‑226; Freiburg.

SCHWARZWALDVEREIN e.V. (1980): Es geht um das Naturschutzgebiet Wutachschlucht! In: Der Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1980 (3): 117.

SCHWARZWALDVEREIN e.V. (1987): Wasserkraftwerke Stallegg ‑ Denkmalschutz im Naturschutzgebiet? In: Der Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1987 (1): 20‑21.

SCHWENK, W. & J. SCHWOERBEL (1972): Verdrängung von Ancylus fluviatilis in der mittleren Wutach. In: Naturwissenschaftliche Dokumentation.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 10 (3): 643‑644.

SCHWENKEL, H. (1951): Das Wutachtal im Schwarzwald in höchster Gefahr.‑ Schwäb. Heimat, 2 (1): 14‑19.

SCHWENKEL, H. (1956): Der Kampf um die Wutachschlucht.‑ Schwäb. Heimat, 7 (1): 29‑31.

SCHWÖBEL, H. (1971): Beitrag zur Kenntnis der Pilzflora des Wutachgebietes. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 227‑238, Freiburg.

SCHWOERBEL, J. (1959/1962): Zur Kenntnis der Wassermilbenfauna des südlichen Schwarzwaldes.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 7 (5): 323‑330 (1959); N.F. 8 (2): 251‑260 (1962).

SCHWOERBEL, J. (1961): Neue und wenig bekannte Atractides‑Arten aus dem hyporheischen Grundwasser. (Acari: Hygrobatidae).‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 8 (1): 41‑63.

SCHWOERBEL, J. (1971): Hydrobiologie des Wutachgebietes. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 481‑500; Freiburg.

SCHWOERBEL, J. (1985): Vorwort zu "Limnologische Untersuchungen des Wutach‑ und Mindelsee‑Gebietes".‑ Beih. Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 44: 5‑7.

SEBALD, O. (1975): Zur Kenntnis der Quellfluren und Waldsümpfe des Schwäbisch‑Fränkischen Waldes.‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.Dtl., 34: 295-327, (Festschr. Oberdorfer).

SEBALD, O. (1990/1992): Brassicaceae (Cruciferae) ‑ Kreuzblütler; Rosaceae ‑ Rosengewächse (Potentilla L. 1753 ‑ Fingerkräuter); Crassulaceae ‑ Dickblattgewächse; Saxifragaceae ‑ Steinbruchgewächse; Grossulariaceae ‑ Stachelbeergewächse.‑ In: Die Farn‑ und Blütenpflanzen Baden‑Württembergs (Hrsg. O. Sebald, S. Seybold u. G. Philippi), 2: 170‑342 (1990); 3: 110-152, 226‑253, 254‑279, 281‑288 (1992); Stuttgart (E. Ulmer).

Selmeier, Alfred: Ein Kieselholz aus der Wutachschlucht bei Ewattingen, SW-Deutschland : mit 1 Tabelle. - In: Gesellschaft für Naturkunde in Württemberg: Jahreshefte der Gesellschaft für Naturkunde in Württemberg. - 157. 2001. -S. [121] – 128.

SEUBERT, M. & L. KLEIN (1905): Exkursionsflora für das Großherzogtum Baden.‑ 454 S. (6. Aufl.); Stuttgart (E. Ulmer).

SEYBOLD, S. (1990/1992): Caryophyllaceae ‑ Nelkengewächse; Rosaceae ‑ Rosengewächse.‑ In: Die Farn‑ und Blütenpflanzen Baden‑Württembergs (Hrsg. O. Sebald, S. Seybold u. G. Philippi), 1: 368‑466 (1990), 3: 193‑226 (1992); Stuttgart (E. Ulmer).

SIEBLER‑FERRY, W. (1994): Fritz Hockenjos wird im März 85 Jahre alt. In: Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald Jg. 1994 (1): 26.

SOKOLOWSKI, K. (1958): Faunistische und ökologische Bemerkungen zu einigen deutschen Laufkäfern.‑ Ent. Bl., 54: 102‑111.

SPIEGELHALTER, F. (1912): Die Tektonik im obersten Teil des Bonndorfer Grabens.‑ Mitt. bad. geol. Landesanstalt, 6: 747‑786 (m. geol. Karte 1 : 25 000).

STAATLICHES FORSTAMT BONNDORF (1974): Holzeinschlag in der Wutachschlucht. In: Aus Gauen und Ortsgruppen.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1974 (1): 40.

STAATLICHES FORSTAMT BONNDORF (1981): Holzeinschlag in der Wutachschlucht. In: Der Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1981 (2): 72.

STÄRK, O.J. (1976): Über Besonderheiten und Seltenheiten aus der Fauna von Baden‑Württemberg.‑ Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 43 (1975): 170‑214.

STARK, P. (1912): Beiträge zur Kenntnis der eiszeitlichen Flora und Fauna Badens.‑ Ber. naturforsch. Ges. Freiburg, 19: 1‑120.

STEIN, F. (1966): Tätigkeitsbericht des Höhlenforscherclubs Neustadt/-Schwarzw. 1964/1965.‑ Mitt. Verb. Deutscher Höhlen‑ u. Karstforscher, 12 (2): 53.

STEINMANN, G. (1902): Die Bildung der letzten Eiszeit im Bereich des alten Wutachgebietes.‑ Ber. oberrh. geol. Ver., 35: 16‑23.

STERKI, V. (1881): Zwischen Wutach und Schwarzwald.‑ Nachrichtenbl. dt. malazool. Ges., 13: 33‑42.

STERLIN, G. (1886/1887): Fauna coleopterum Helvetica. Die Käferfauna der Schweiz.‑ Bd. 1 u. 2; Schaffhausen.

STOFFLER, H.D. (1975): Zur Kenntnis der Tannen‑Mischwälder auf Tonböden zwischen Wutach und Eyach (Pyrolo‑Abietetum Oberd. 1957).‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 34: 357‑370, (Festschr. Oberdorfer).

STOLL, H. (1948): Wald und Waldnutzung im Feldberggebiet. In: Der Feldberg im Schwarzwald. Naturwissenschaftliche, landwirtschaftliche, forstwirtschaftliche, geschichtliche und siedlungsgeschichtliche Studien.‑ Hrsg. K. Müller, 423‑482; Freiburg.

STRICKER, P. (1950): Der Pilzbestand der Wutachschlucht, einiger Seitenschluchten und der angrenzenden Wälder.‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑ Dtl., 9: 3‑54.

STRITT, O. (1984): Naturschutz im Schwarzwaldverein. In: Der Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1984 (1): 22‑25.

STRITT, O. (1988): Naturschutz. In: Jahresbericht des Schwarzwaldvereins 1987/88.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1988 (2): 61‑62.

STRITT, O. (1991): Naturschutz. In: Jahresbericht 1990‑91.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1991 (2): 63‑64.

STRITT, O. (1992): Das Referat Naturschutz informiert. In: Der Schwarzwald aktuell.‑ Der Schwarzwald, 1992 (3): 122.

STRITT, W. (1934‑1963): Die Blatt‑, Halm‑ und Holzwespen Badens (Hym. Tenthr.) Beitrag. Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F. 3 (4/5): 43‑47 (1934), (8/9): 97‑103 (1935), (13/14): 184‑190 (1935), (29/30): 441‑445 (1938); N.F. 5 (1): 29‑31 (1948), (6): 287‑290 (1952); N.F. 8 (3): 425‑429 (1963).

STRITT, W. (1952): Die Blatt‑, Halm‑ und Holzwespen Badens des Wutachgebietes (Hym. Symph.).‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 11: 37‑40; Karlsruhe.

STRITT, W. (1960): Nachtrag zu: Die Blatt‑, Halm‑ und Holzwespen des Wutachgebietes.‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 19: 188‑189.

STRITT, W. (1961): Die Goldwespen des badischen Oberrheingebietes (Hym., Chrysididae).‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 20: 43‑48.

STRITT, W. (1962): Einige bemerkenswerte Hautflügler (Hymenoptera) aus dem Wutachgebiet.‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 21 (1): 49‑50.

STRITT, W. (1963): Die Wegwespen des badischen Oberrheingebietes (Hym., Pompilidae).‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 22: 97‑106.

STRITT, W. (1968): Ergänzungen zur Hautflüglerfauna Badens.‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 27: 109‑112.

STRITT, W. (1971): Blatt‑, Halm‑ und Holzwespen (Symphyta) des Wutachgebietes. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 411‑414; Freiburg.

TANGERMANN, H. (1971): Der Erdrutsch 1966 auf der Gemarkung Achdorf (Landkreis Donaueschingen) im Wutachtal. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.-Württ., 6: 543‑562; Freiburg.

THIELCKE, G. (1975): Hilfe für Wasservögel.‑ Vogelkdl. Bibl., 2, 68 S.; Greven (Kilda).

THOMMA, R. (1972): Pflanzenstandorte vom Hochrheingebiet, Südschwarzwald und Klettgau.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 10 (3): 549‑448.

TILLMANNS, G. (1994): Jahresbericht 1993 ‑ Wege.‑ Der Schwarzwald Jg. 1994 (2): 59‑60.

TILLMANNS, G.C. & R. TÜCHLE (1984/1991): Wege. In: Jahresberichte des Schwarzwaldvereins 1984/1991.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1984 (2): 65; Jg. 1986 (2): 62‑63; Jg. 1987 (2): 67‑68; Jg. 1988 (2): 66‑67; Jg. 1990 (2): 64‑65; Jg. 1991 (2): 61‑62.

TIMMERMANN, G. (1992): Rosaceae ‑ Rosengewächse (Rosa L. 1753 ‑ Wildrose).‑ In: Die Farn‑ und Blütenpflanzen Baden‑Württembergs (Hrsg. O. Sebald, S. Seybold u. G. Philippi), 3: 64‑101; Stuttgart (E. Ulmer).

TIMMERMANN, W. (1926): Über die Flora der Wutach‑ und Gauchachschlucht.‑ Monatsbl. Bad. Schwarzwaldver., 29.

TSCHORSNIG, H.‑P. (1994): Die Raupenfliegen (Diptera, Tachinidae) des Museums für Naturkunde in Freiburg.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 16 (1): 89‑96.

TÜCHLE, R. (1958): Tätigkeitsbericht des Hauptvereinswegwarts für das Jahr 1957. In: Jahresbericht 1957 des Schwarzwaldvereins e.V.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1958 (5/6) Anhang.

TÜCHLE, R. (1960): Tätigkeitsbericht des Hauptvereinswegwarts für das Jahr 1959. In: Jahresbericht 1959 des Schwarzwaldvereins e.V.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1960 (5/6) Anhang.

TÜCHLE, R. (1975/1980): Wanderwege. In: Jahresberichte des Schwarzwaldvereins.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1975 (2): 69‑70; Jg. 1977 (2): 72‑73; Jg. 1978 (2): 69; Jg. 1979 (2): 68‑69; Jg. 1980 (2): 59‑60.

UEBEL, W. (1971): Die Lycaeniden Südwestdeutschlands und ihre Verbreitung. Teil I: In: Beiträge zur Insekten‑Faunistik Südwestdeutschlands.‑ Mitt. ent. Ver. Stuttgart, 6 (Sonderh. 8): 1‑27.

URBANSKA‑WORYTKIEWICZ, K. & E. LANDOLT (1974): Biosystematic investigations in Cardamine pratensis L.s.l. I. Diploid taxa from Central Europe and their fertility relationships.‑ Ber. geobot. Inst. ETH Stiftung Rübel, 42: 42-139.

USINGER, H. & A. WIGGER (1961): Vegetationskundliche Beobachtungen im Schwarzwaldlager 1959.‑ Naturk. Jahrb. DJN 1960/61, 1. Jg.: 27‑41.

VERHOEFF, K.W. (1936): Unsere Kenntnisse von den Diplopoden des alemannischen Gaues.‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 1: 228‑254.

VERHOEFF, K.W. (1937): Die Isopoden des alemannischen Gaues und ihre geographisch‑ökologische Beurteilung.‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 2: 22‑39.

VILLINGER, E. (1989): Zur Fluß‑ und Landschaftsgeschichte im Gebiet von Aare‑Donau und Alpenrhein.‑ Jh. Ges. Naturkde. Württ., 144: 5‑27.

VOGELSANG, (o.V.) (1870): Das Wutachtal. In: Geologische Ausflüge in den Schwarzwald.‑ Ausland, 1: 439‑444, 463‑468.

VOGGESBERGER, M. (1992): Aceraceae ‑ Ahorngewächse. In: Die Farn‑ und Blütenpflanzen Baden‑Württembergs (Hrsg. O. Sebald, S. Seybold u. G. Philippi).‑ 4: 135‑145; Stuttgart (E. Ulmer).

VOIGT, K. (1970): Neue Wanzenfunde aus Baden.‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 29 (2): 147‑150.

VOIGT, K. (1977): Wanzenfaunula des Schwarzwaldes I.‑ Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 46: 103‑111.

VRIES, G.A. (1958): Der Gänsesäger (Mergus merganser L.) Brutvogel der Wutach‑Schlucht (Baden).‑ J. Orn., 99: 460.

WACKER, K.(1960): Beiträge zur Vogelfauna im Quellgebiet der Donau und des Neckars.‑ Schr. Ver. Gesch. u. Naturgesch. Baar, 25: 59‑212.

WAGNER, G. (1929): Das Wutachgebiet. In: Junge Krustenbewegungen im Landschaftsgebilde Süddeutschlands.‑ Erdgesch. landeskdl. Abh. Schwaben u. Franken, 10: 71‑98.

WAGNER, G. (1943): Das Wutachtal im Südschwarzwald.‑ Die Deutsche Heimat: 75‑77.

WAGNER, G. (1951): Die Wutachschlucht in Gefahr!‑ Aus der Heimat, 59 (1): 39‑42.

WAGNER, G. (1953): Die Wutachablenkung ‑ 100 Jahre Flußgeschichte.‑ Bl. Schwäb. Albver., 59 (6): 93‑94.

WAGNER, G. (1954): Das labile Wutachtal.‑ Aus der Heimat, 62 (3): 49‑50.

WAGNER, G. (1954): Das Wutachtal in Gefahr!‑ Südkurier Nr. 43.

WAGNER, G. (1955): Zur Verunreinigung unserer Flüsse und Seen.‑ Bl. Schwäb. Albver., 61 (5): 96‑97.

WAGNER, G. (1961): Zur Flußgeschichte von oberer Donau und oberem Neckar.‑ Jber. Mitt. oberrh. geol. Ver., N.F., 43.

WASSMER, TH. &. P. SOWIG (1994): Die coprophagen Käfer der Schafweide "Flachsland" am Schönberg bei Freiburg.‑ Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 68/69 (1992/1993): 355‑376.

WEHRLE, E. (1942): Algen in Gebirsgbächen am Südostrand des Schwarzwaldes. Ökologische und floristische Untersuchungen im Wutach‑Gauchach‑Naturschutzgebiet.‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 7: 128‑286.

WEINFURTER, F. (1966): Beiträge zur Fauna der Großschmetterlinge zwischen Schwarzwald und Alb.‑ Schr. Ver. Gesch. Naturgesch. Baar, 26: 162‑174.

WELZ, (o.V.) (1885): Die geologischen Verhältnisse in der Umgebung von Thiengen und Aufzählung nicht allgemeiner Pflanzen in derselben.‑ Mitt. bot. Ver. Krs. Freiburg u. Land Baden, 1 (Nr. 23): 203‑207.

WEPFER, E. (1924): Zur Gliederung des Glazials im Wutachgebiet neue Aufschlüsse.‑ Jber. Mitt. oberrh. geol. Ver., N.F., 13: 190‑195.

WESTRICH, P. (1983): Die Bienen Baden‑Württembergs I. Megachilidae (Hymenoptera: Apoidea).‑ Stuttgarter Beitr. Naturk. Ser. A., Nr. 363, 50 S.

WESTRICH, P. (1984): Verbreitung und Bestandessituation der Keulen‑, Dolch‑ und Rollwespen sowie Trugameisen (Hymenoptera Aculeata, "Scolioidea") in Baden‑Württemberg.‑ Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 57/58 (1983): 203‑217.

WESTRICH, P. (1989): Die Wildbienen Baden‑Württembergs.‑ 2 Teile, 972 S. (S. 684, 770, 838); Stuttgart (E. Ulmer).

WETZEL, W. (1935): Zur Geschichte des Querwegs Freiburg‑Bodensee.‑ Der Schwarzwald ‑ Monatsbl. Schwarzwaldver., 72. Vereinsjahr (6): 114‑115.

WILMANNS, O. & V. WIRTH (1968): Die Flechtenvegetation der Wutachschlucht.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 9 (4): 725‑733.

WILMANNS, O. (1956): Exkursion Wutachschlucht‑Kaiserstuhl‑Feldberg 29.6. bis 1.7.1956.‑ Hektogr. Ms. Exkursionsbericht, Bot. Inst. Univ. Tübingen.

WILMANNS, O. (1962): Zur Verbreitung von Epiphytengemeinschaften in Südwestdeutschland.‑ Veröff. Landesstelle Naturschutz Landschaftspflege Bad.-Württ., 30: 148‑151.

WILMANNS, O., A. BOGENRIEDER & A. SCHWABE‑KRATOCHWIL (1991): Jahrestagung der Floristisch‑soziologischen Arbeitsgemeinschaft vom 20. bis 23. Juli 1990 in und um Freiburg im Breisgau.‑ Tuexenia, 11: 461‑482.

WINTER, E. (1882): Botanische Streifzüge in der Baar.‑ Mitt. bot. Ver. Krs. Freiburg u. Land Baden, 1 (Nr. 3/4): 29‑48.

WINTERHOFF, W. (1978): Gefährdung und Schutz von Pilzen.‑ Beih. Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 11: 161‑167.

WINTERHOFF, W. (1993): Die Großpilzflora von Erlenbruchwäldern.‑ Beih. Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 74: 3‑98.

WIRTH, V. & O. WILMANNS (1971): Die Flechtenflora der Wutachschlucht. In: Die Wutach. Naturkundliche Monographie einer Flußlandschaft.‑ Natur‑ u. Landschaftsschutzgebiete Bad.‑Württ., 6: 239‑247; Freiburg.

WIRTH, V. (1966/1974): Die Flechten des Südschwarzwaldes.‑ Beitr. naturkdl. Forsch. Südw.‑Dtl., 25: 119‑131 (1966); 28: 19‑31 (1969); 33: 81‑101 (1974).

WIRTH, V. (1968): Das Laborion pulmonariae in der Wutachschlucht.‑ Bot. Jb., 88 (3): 335‑336.

WIRTH, V. (1972): Die Silikatflechten‑Gemeinschaften im außeralpinen Zentraleuropa.‑ Diss. Bot., 17: 306 S. + Bild‑ u. Tabellenanhang; Lehre (Cramer).

WIRTH, V. (1978): Die Kartierung der Flechten in Baden‑Württemberg und ihr Beitrag zum Schutz von Arten und Biotopen.‑ Beih. Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 11: 135‑154.

WITSCHEL, M. (1980): Seltene Pflanzengesellschaften auf Reliktstandorten der Baar und ihre Schutzwürdigkeit.‑ Schr. Ver. Gesch. u. Naturgesch. Baar, 33: 117‑135.

WITSCHEL, M. (1980): Xerothermvegetation und dealpine Vegetationskomplexe in Südbaden. Vegetationskundliche Untersuchungen und die Entwicklung eines Wertungsmodells für den Naturschutz.‑ Beih. Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.‑Württ., 17: 1‑212.

WOHLFAHRT, H.‑J. (1964): Auf der Suche nach den Ruinen im Gebiete der Wutachschlucht.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1964 (1): 12‑15.

WOLF, E. (1935‑1963): Beiträge zur Coleopterenfauna der Freiburger Bucht und des Kaiserstuhls. Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, N.F., 3 (13/14): 190‑196 (1935), (15/16): 219‑223 (1936), (19/20): 262‑270 (1936); N.F. 8 (3): 431‑438 (1963).

WOLF, H. (1976): Die Berg‑Singzikade in Hessen und Mitteleuropa.‑ Jb. nass. Ver. Naturkde., 103: 18‑23.

WREDE, W. (1960): Exkursion in die Wutachschlucht 16./17.Juni 1960.‑ Flor. Ber. Stuttg. Blümleszunft (B.Z.) 5, Nr. 8, 7 S.

WÜLKER, W. (1959): Diamesarien‑Studien (Dipt. Chironomidae) im Hochschwarzwald.‑ Arch. Hydrobiol. Suppl., 24: 338‑360.

ZAHN, H. (1889): Flora der Baar und der umliegenden Landesteile.‑ Schr. Ver. Gesch. Naturgesch. Baar, 7: 1‑174.

ZAHN, H. (1892/1893): Ad Danubii fontes.‑ Dtsch. Bot. Monatsschr., 10: 10-11 (1892); 11: 95‑96 (1893).

ZIMMERMANN, W. (1911): Neue Beobachtungen über die Orchidaceen Badens.‑ Mitt. bad. Landesver. Naturkunde u. Naturschutz, 6 (Nr. 256/257): 41‑56.

ZINNERT, K.‑D. (1966): Beitrag zur Faunistik und Ökologie der in der Oberrheinebene und im Südschwarzwald vorkommenden Satyriden und Lycaeniden (Lepidoptera).‑ Ber. naturforsch. Ges. Freiburg, 65: 77‑141.

ZINNERT, K.‑D. (1968): Neue Fundorte von Eumedonia chiron ROTT. (Lepidoptera, Lycaenidae) in Süddeutschland, mit der Beschreibung von Ei und ersten Raupenstadien.‑ Veröff. Landesstelle Naturschutz Landschaftspflege Bad.-Württ., 36: 153‑163.

ZUNDEL, R. (1973): Natur‑ und Heimatschutz. In: Jahresbericht '72/73.‑ Der Schwarzwald, Jg. 1973 (2): 61‑68.